zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

08. Dezember 2016 | 17:11 Uhr

Bürgermeister fürchten Müll-Chaos

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Recycling Entsorgung gelber Säcke neu vergeben

Die Entsorgung der gelben Säcke im Kreis Pinneberg ist nach einer Ausschreibung des Kölner Unternehmens RKD neu vergeben worden. Zuständig ist ab 2017 nicht mehr USN aus Tornesch, sondern der Wedeler Entsorger Elbe Containerdienst GmbH. Etliche Bürgermeister aus dem Kreis laufen Sturm gegen die Entscheidung. Sie sehen eine Verbindung zum Wedeler Unternehmen Bötel, dem sie schwere Versäumnisse bei der Entsorgung von Altglas vorwerfen.

Die Verwaltungsspitzen von insgesamt elf Städten, Gemeinden und Ämtern haben sich in einem Schreiben an Landrat Oliver Stolz (parteilos) über Bötel beklagt. Sie bemängeln etwa, dass Container nicht häufig genug geleert wurden, die Sammelstandorte verdreckt waren und der Entsorger nicht auf Beschwerden reagierte. Wedels Bürgermeister Niels Schmidt (parteilos) schreibt an Stolz: „Die Erfahrungen mit der Altglassammlung und der schon früher auch oft unzureichenden Altpapiersammlung durch die Firma Bötel im Stadtgebiet zeigen, dass die Firma aus meiner Sicht für die logistisch sehr viel umfangreichere Sammlung von Leichtverpackungen nicht geeignet ist.“ Mit Leichtverpackungen wird Material bezeichnet, das in gelben Säcken entsorgt wird.


Kreis ist nicht zuständig


Die Kreisverwaltung teilte auf Anfrage mit, keinen Einfluss auf die Vergabe des Entsorgungsauftrags zu haben. Die Abfuhr der gelben Säcke sei in privater, nicht in kommunaler Trägerschaft.

Die Unternehmen Bötel und Elbe Containerdienst sind über die Geschäftsführungen, die Familie der Eigentümer und die Betriebsgelände am Kronskamp verbunden. Zu den Vorwürfen äußerte sich Bötel auf Anfrage nicht. Seite 8

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2016 | 17:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen