zur Navigation springen

Hasloh feiert fröhliches Fußballfest : 50 Jahre Fußballsparte beim TuS Hasloh

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Kicker treten bei Freundschaftsspielen gegeneinander an. Gründungsmitglieder geehrt. Revanche für Juli geplant.

Hasloh | Vor 50 Jahren – am 9. April 1967 – wurde die Fußballsparte des Turn- und Sportvereins Hasloh (TuS) gegründet. Das nahmen die Trainer der Kinder- und Jugendmannschaften Oliver Schulze, Andreas Kalkovski, Oliver Beß, Bjarne Brummund, Christian Matuch, Lutz Patzer und Ronny Krafft zusammen mit Fußballobmann Holger Neumann am vergangenen Sonntag zum Anlass, zwei Jubiläums-Fußballspiele unter dem Motto „Alt-Hasloh“ gegen „Neu-Hasloh“ zu organisieren.

Bei strahlendem Sonnenschein besuchten etwa 450 Fußballbegeisterte den Gerhard-Buhr-Sportplatz, um mitzufeiern, zuzuschauen oder sogar selbst auf dem Fußballfeld anzutreten. Manfred Maier, Vorsitzender des TuS, ehrte zusammen mit Kalkovski die anwesenden Gründungsmitglieder: Gerda Buhr (als Vertretung für ihren verstorbenen Mann Gerhard), Hans-Werner Ketelsen, Hans-Jürgen Nickels, Heinz Inselmann sowie Jürgen Röttgers als Ehrenschiedsrichter für seine 50-jährige ehrenamtliche Tätigkeit.

Inselmann sagte begeistert: „So was hat Hasloh lange nicht auf die Beine gestellt.“ Ketelsen fügte hinzu: „Wirklich grandios. Und toll, dass das auch so angenommen wird.“ „Ich freue mich besonders, dass so viele Kinder und Jugendliche heute hier sind“, sagte Bürgermeister Bernhard Brummund (SPD).

Mehr als 40 von ihnen liefen mit Röttgers in zwei Mannschaften auf. Im Tor standen für das gelbe Team „Alt-Hasloh“ Levin, bei den „schwarzen Neu-Haslohern“ Finley und Alisha. Den Anstoß für das Spiel der Kinder gaben Buhr und Pastor Florian Niemöller. Die Tore für die Gelben schossen Emily und Hendrik, im schwarzen Team verwandelten Nils und Felix. Die reguläre Spielzeit endete mit 2:2. Im anschließenden Neunmeterschießen hatte „Alt-Hasloh“ mehr Glück und siegte mit 6:5.

 Nickels und Inselmann gaben den Anstoß

Bei den Erwachsenen pfiff Dieter Kalkovski das Spiel. Nickels und Inselmann gaben den Anstoß. Torwart der Gelben war Jugendobmann Stefan Rathjen, bei den Schwarzen hielt Oliver Sagner die Bälle. Die Torschützen für „Neu-Hasloh“ waren Jan Pleitner, Florian Lassé und Sascha Pätzmann. Im gelben Team punkteten Jannick Dierks mit zwei Toren, Nico Buhr, André Krohn und Ramon Enns.

„Da wir diese Fußballveranstaltung fest in den Hasloher Kalender aufnehmen wollen, gibt es zwei Wanderpokale“, erklärte Schulze. Beide gingen das erste Mal nach „Alt-Hasloh“. Musikalische Unterstützung erhielten die Kicker vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hasloh. Alle Einnahmen der Veranstaltung fließen direkt in die Fußball-Jugendarbeit. Am Sonnabend, 8. Juli, stehen weitere Freundschaftsspiele anlässlich des runden Geburtstags an. Am Freitag, 14. Juli, wird dann die „Schwarz-gelbe Nacht“ im Landhaus Schadendorf an der Kieler Straße zu Ehren der Fußballer gefeiert.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 11.Apr.2017 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen