zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

10. Dezember 2016 | 02:12 Uhr

„Die Stimmung ist großartig“ : 22. Stadtwerkelauf - Pinneberg feiert bei Kaiserwetter

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Etwa 500 Sportler gehen an den Start. Die CDU schickt ein eigenes Läuferteam ins Rennen. Auch die Kita-Pfiffikus ist mit dabei.

Pinneberg | Motivierte Teilnehmer, anfeuerndes Publikum und Temperaturen um die 22 Grad haben für eine tolle Atmosphäre beim 22. Stadtwerkelauf gesorgt. Knapp 500 Läufer beteiligten sich. Die Jüngsten von ihnen genossen es, von Moderator Lars Leseberg geehrt zu werden. Urkunden inklusive. „Die Stimmung ist großartig“, freute sich Yvonne Gebert aus Pinneberg. Ihr Sohn Jeremie (12) nimmt bereits seit der Kindergartenzeit am Lauf teil. „Es ist immer nett, die Kleinen der Kita-Pfiffikus am Start zu sehen“, so Gebert.

Matthias Kath aus Barmstedt zeigte sich von der Veranstaltung begeistert. „Wir sind das erste mal dabei“, so Kath. Mit seiner Tochter Marisa (9) hatte er für den Lauf trainiert. „Unsere Nachbarn haben uns mitgerissen“, verriet Kath. Moderator Lars Leseberg von der gleichnamigen Tanzschule stimmte die Kleinen mit Übungen auf den Lauf ein und veranstaltete die Siegerehrungen. „Ich halte hier die Zuschauer bei Laune“, so Leseberg.

Reinhard Schlifke (65) vom VfL Pinneberg nahm am 5000-Meter-Lauf teil. „Ich bin fast immer dabei“, so Schlifke. Hier habe er viel Spaß und treffe coole Leute. Familienangehörige wie Bekannte gehörten dazu. „Der Lauf ist sehr familiär“, lobte Schlifke. Er freute sich, seine Enkel Eric (6) und Timo (11) anzufeuern.

Auch Kathrin Langefeld (49) und Joanna Grabowska aus Pinneberg nahmen wie in den vorherigen Jahren teil. „Die Streckenführung ist übersichtlich“, so Langefeld. Läufer Sönke Abeldt lobte das Engagement der ehrenamtlichen Helfer. „Die Stimmung ist klasse und es ist toll, dass es so etwas in Pinneberg gibt“, lobte Abeldt. Bürgervorsteherin Natalina di Racca Boenigk (CDU) begrüßte zahlreiche sportliche Parteikollegen. „Es handelt sich um eine coole Veranstaltung bei Bomben-Wetter“, so Boenigk. Zum CDU-Läuferteam gehörten unter anderem Ratsherr Florian Kirsch, Holger Domke und die Kreisvorsitzende der Jungen Union Birte Glissmann. „Für mich ist der Sport ein guter Ausgleich zum Studium“, erläuterte Glissmann.

Das Team der Bäckerei Dwenger zeigte sich ebenfalls sportlich. „Im letzten Jahr haben wir mit dem Lupinen-Brot erfolgreich gedopt und den ersten Platz belegt“, Senior-Chef Jörn Dwenger. In diesem Jahr habe er sein sechsköpfiges Team mit dem Rustico-Brot auf den Lauf eingestimmt. Anne Scholl, Nele David und Elke Böttcher vom Organisations-Team zeigten sich mit dem Veranstaltungsverlauf zufrieden. „Dieser Lauf, auch mit den Kleinen am Start, ist einzigartig“, bilanzierte Nele David.

Männer: 1.  Fynn Kaese, Pinneberg 42:14 Frauen: Svenja Meyer, Wedel-Pinneberg 37:03
2. Marco Simonsen, CrossFit My Buddy 42:40 2. Marleen Woszczyk, CrossFit My Buddy 54:07
3. Marcel  Zimmermann,  CrossFit My Buddy 44:13 Vanessa  Gerber, 1994 Pinneberg 1:00:00
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2016 | 09:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen