zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

08. Dezember 2016 | 10:58 Uhr

„Wertschätzung unserer Arbeit“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

DLRG-Ortsgruppe Plön ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert / Preisverleihung am 5. Dezember in Berlin

In Schleswig-Holstein sind 15 Projekte und Personen für den Deutschen Engagementpreis 2016 nominiert. Darunter ist auch die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Plön. „Mit der Nominierung für den Deutschen Engagementpreis haben wir die Chance, bundesweit die Herausforderungen im Wasserrettungsdienst und unsere Arbeit aufmerksam zu machen“, sagt Martina Bläse von DLRG Plön, der weiterhin betont: „Für diesen Preis nominiert zu werden, empfinde ich als Wertschätzung unserer Arbeit.“

Bundesweit haben 904 Personen und Projekte im Dezember die Chance, mit dem Deutschen Engagementpreis 2016 ausgezeichnet zu werden.

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig dankte jetzt den Engagierten und unterstrich die Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland: „Ich finde es beeindruckend, wie viele Menschen in unserem Land tagtäglich für andere da sind und sich dafür einsetzen, unsere Gesellschaft besser zu machen und den Zusammenhalt weiter zu stärken.“ Die 904 jetzt für den Deutschen Engagementpreis nominierten Personen und Projekte würden die Vielfalt dieses Engagements sichtbar machen, so die Ministerin. „Ohne sie und die insgesamt rund 31 Millionen Engagierten wäre unsere Gesellschaft um ein Vielfaches ärmer.“

Über die Gewinner in den fünf Kategorien Chancen schaffen, Grenzen überwinden, Leben bewahren, Generationen verbinden und Demokratie stärken entscheidet eine Jury. Alle anderen Wettbewerbsteilnehmer haben die Chance auf den mit 10  000 Euro dotierten Publikumspreis. Über diesen stimmen Bürger zwischen dem 19. September und 31. Oktober im Internet ab. Die ersten 30 Plätze der Abstimmung gewinnen die Teilnahme an einem Weiterbildungsseminar zu Themen der Öffentlichkeitsarbeit und gutem Projektmanagement.

Im Rahmen der festlichen Preisverleihung werden am 5. Dezember in Berlin alle Gewinner bekanntgegeben.

Der Deutsche Engagementpreis soll die Anerkennung von freiwilligem Engagement stärken. Der Preis würdigt „als Preis der Preise“ das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in Deutschland und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen sichtbar machen.

Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit – ein Zusammenschluss der großen Dachverbände und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors sowie von Experten. Förderer des Engagementpreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Generali Zukunftsfonds und die Deutsche Fernsehlotterie.

Weitere Infos gibt es im Internet
unter www.deutscher-engagement preis.de.



zur Startseite

von
erstellt am 18.Aug.2016 | 10:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen