zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

06. Dezember 2016 | 03:36 Uhr

Von Klassik bis Punk-Rock

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Empfang im Kursaal war Sonnabend nur ein Teil der 800-Jahr-Feier: Wer keine Einladung bekommen hatte, konnte das Ereignis trotzdem verfolgen, es wurde auf eine Leinwand im Kurpark übertragen – und während des Festakts gab es Kaffee und Kuchen kostenlos.

Zu den Angeboten des begleitenden Bürgerfestes gehörte am Kaminhäuschen ein Kinderprogramm mit Spielmobil, Tisch-Kicker-Wettbewerb und Spielen der Kinder- und Jugendfeuerwehr. Der Tourismus-Service Malente organisierte einen Luftballon-Weitflugwettbewerb. Außerdem erfolgte der Start eines zwölfmonatigen Fotowettbewerbs, der sich mit dem Zukunftsprozess 2030 beschäftigt. Und in der Liegehalle wurden die Ergebnisse eines Zukunftsworkshops für Jugendliche („Flashmob#allesaufAnfang?!“) vorgestellt.

Die Ausstellung diente als Kulisse für eine Gesprächsrunde in der Liegehalle unter dem Motto „Malenter Kleinstadtgespräche“ mit Prof. Dr. Hagen Eyink (Bauministerium), Prof. Dr. Peter Dehne (Hochschule Neubrandenburg), Jörg Bülow (Gemeindetag), Joachim Schmidt (Aktivregion), Michael Kühn (Wirtschaftsvereinigung Malente) und Bürgermeiser Michael Koch.

Beim musikalischen Programm hatten die Organisatoren des Festes – Dagmar Philipp, Birgit Boller und Koch – einen Bogen von Klassik bis Punk gezogen: Den Festakt begleiteten Sängerin Eva Monar mit Unterstützung von Schülerinnen und Kinderchor sowie das von Dorin Gal geleitete Kinderballett. Vor der Übertragung des EM-Fußballspiels Deutschland–Italien spielte die Timmendorfer Rockband „Breathing Punx“.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Jul.2016 | 15:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen