zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

10. Dezember 2016 | 09:56 Uhr

Vereine versprechen: „Kein Kind ohne Sport“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Oft arbeiten Sportvereine außerhalb des Wettkampfbetriebes im Verborgenen. Die Sportjugend nutzte den „Sportpark“, den Landes- und Kreissportverband zum Landesgeburtstag 70 Jahre Schleswig-Holstein auf dem Schlossplatz eingerichtet hatten. Sie zeichnete fünf Vereine für ihr Engagement aus, vier aus dem Kreis Ostholstein, dazu den TSV Plön, und überreichte jeweils Starterpakete zur Aktion „Kein Kind ohne Sport“.

Die BSG Eutin bekam ein Paket, denn sie engagiert sich seit vielen Jahren für Menschen mit geistigen Handicaps. „Im Rahmen eines wöchentlichen Angebots werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, neben Freude an der Bewegung, das sportliche Miteinander und die Begeisterung für Teamgeist vermittelt. Dabei beteiligt man sie aktiv an der inhaltlichen Gestaltung des Trainings. Zusätzlich bindet der Verein die Sportlerinnen und Sportler ebenso in seine weiteren Aktivitäten ein. Denn ihre Teilnahme an den verschiedenen Festen und Veranstaltungen macht die BSG Eutin besonders vielfältig“, sagte Klaus Rienecker, Referent der Sportjugend Schleswig-Holstein, der das Starterpaket an den Vereinsvorsitzenden Helmut Groskreuz überreichte.

Der TSV Plön habe im Programm „Integration durch Sport“ vor allem durch die Boxabteilung wichtige Beiträge für die Integration geleistet. Dies gelte sowohl für den Leistungs- als auch für den Breitensport: „Inzwischen haben TSV-Kämpferinnen und -Kämpfer aus 15 Nationen verschiedene nationale und internationale Erfolge feiern können, sodass der Verein regelmäßig bei Meisterehrungen vertreten ist. Darüber hinaus organisiert der TSV traditionell viele Freizeitaktivitäten, um alle interessierten Kinder und Jugendlichen aktiv in das Vereinsleben einzubinden“, sagte Rienecker.

Außerdem bekamen der VfL Bad Schwartau, SV Fehmarn und TSV Pansdorf Starterpakete. Darin enthalten sind 250 Euro als direkte finanzielle Unterstützung sowie Gegenstände, die bei der Trainingsgestaltung helfen. Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine landesweite Informations- und Vernetzungskampagne. Schirmherr ist der Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein. Mit der Initiative sollen Sportvereine zum Aufbau regionaler Initiativen motiviert werden, um mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in den organisierten Sport zu ermöglichen. Unter dem Dach der Kampagne sind die von der Schleswig-Holstein Netz AG geförderten Starter-Pakete ein wichtiger Baustein.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2016 | 21:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen