zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

08. Dezember 2016 | 13:02 Uhr

Verein spendet Erlöse aus der Cafeteria an die Schule

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Cafeteria in der Schule an den Auewiesen erlebt von montags bis freitags täglich in der ersten großen Pause einen regelrechten Ansturm. Innerhalb weniger Minuten sind dann die Pausen-Snacks verkauft, die insgesamt zehn Frauen und zwei Männer im Wechsel zubereiten und in die Auslage legen: belegte Brötchen, Mexiko-Stangen, belegte Laugenstangen, Calzone, Schnitzelbrötchen, Donats oder Amerikaner, aber auch Obst.

Eigentlich verkauft die „Elterninitiative Schule an den Auewiesen“ ihre Ware zum Selbstkostenpreis, etwas Geld bleibt aber doch übrig. Und das hat der Verein jetzt der Schule gespendet: Eine Summe von 1400 Euro übergab die Vorsitzende Manuela Fenske an Schulleiter Dr. Thilo Philipp. „Wir werden jetzt im Kollegium beraten, wie wir das Geld den Kindern zu Gute kommen lassen“, kündigte Philipp an.

Bereits in den vergangenen Jahren hatte die Schule von den Spenden der Elterninitiative profitiert. Zuletzt finanzierte die Schule mit dem Geld bei einer Englandfahrt der neunten Klassenstufe den Eintritt in das Riesenrad „London Eye“, das mit 135 Metern Höhe als das größte Europas gilt. Ein weiterer Teil der Spende wurde für Eintrittsgelder bei einem Schüleraustausch in der zehnten Klassenstufe mit der Provinz Trentino in Norditalien ausgegeben.

„Das kommt hervorragend an“, lobte Philipp das Angebot der Cafeteria. Die Vielfalt sei groß und die Produkte seien frisch und schmackhaft. Deshalb sei die Cafeteria nicht nur bei Schülern, sondern auch bei Lehrern sehr beliebt. Philipp lobte aber auch das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder. „Uns freut es sehr, dass das gemacht wird, das ist nicht selbstverständlich.“

Das ist Manuela Fenske nur allzu bewusst. Denn wenn mit dem Ende des Schuljahrs die Schulabgänger die Schule verlassen, hören auch einige Eltern in der Cafeteria auf. Deshalb ist sie händeringend auf der Suche nach neuen ehrenamtlichen Kräften, die bereit sind, sich einmal wöchentlich oder 14-täglich oder als Springer morgens von 8 bis 10.30 Uhr um das Frühstück zu kümmern. Wer Interesse hat, kann sich mit Manuela Fenske (Telefon 04523/984001), der stellvertretenden Vorsitzenden Karina Hahnfeld (04523/7441) oder Schatzmeisterin Angelika Wallbrecht (04523/6143) in Verbindung setzen.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Mai.2016 | 15:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen