zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

03. Dezember 2016 | 05:36 Uhr

Verbleib in der Landesliga als Saisonziel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Landesligahandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz starten am Sonnabend um 17.30 Uhr in die Landesliga-Saison. In der Malenter Halle am Ernst-Rüdiger Sportzentrum ist der VfL Geesthacht zu Gast. Für das neu formierte Team um Trainer Holger Edler wird es dann darum gehen, gut in die Saison zu starten und vielleicht die ersten Punkte für den Klassenerhalt zu gewinnen.

Mit der letzten Vorbereitungsphase auf die Saison startete das Team bereits Anfang August. „Leider konnten wir aufgrund von langwierigen Verletzungen und Urlauben nicht immer mit der kompletten Mannschaft trainieren“, sagt Holger Edler, der nach zwei Jahren als Jugendtrainer zum Frauenhandball zurückkehrt. Positiv ist hingegen seine Suche nach einer Torhüterin verlaufen. „Ich habe es geschafft, zwei Torhüterinnen für das Landesligateam zu gewinnen. Ann-Kristin Themer kommt nach einer Kreuzbandverletzung vom VfL Bad Schwartau zu uns. Lara Seeliger hat ein Doppelspielrecht, da sie während ihrer Studienzeit auch für Salzgitter spielt“, sagt Edler. Nach der Herbstpause und den Abschlussprüfungen an der Polizeischule in Eutin wird zudem Vanessa Schilb aus Frankfurt/Main als weitere Torhüterin zur Mannschaft stoßen.

Im Feld wird mit Anneke Müller eine Rückraumspielerin der A-Jugend des VfL Bad Schwartau zur HSG kommen. Mit Anna-Lena Pfaffinger und Lena Stahl sind zusätzlich zwei weitere Rückraumspielerinnen in die Mannschaft zurückgekehrt. Nach einem Auslandsjahr wird Anna von Hinten neben Sandra Ude auf die Rechtsaußenposition rücken. Aus der vergangenen Saison blieben der Mannschaft neben Kapitän Alina Werner sieben Spielerinnen erhalten. Beim Beginn der Vorbereitung gehörten noch Sabrina Wagner und Linn Manthey zum Kader. Beide haben im September aus beruflichen Gründen vorübergehend aufgehört oder sind in die zweite Garnitur gegangen.

Mit Anika Hänisch und Sandra Ude fallen gleich zwei Stammkräfte mit langwierigen Verletzungen aus. Wie die junge und teils noch unerfahrene Mannschaft insgesamt mit der Leistungsdichte in der neuen zweiteiligen Landesliga zurechtkommen wird, müsse sich in den nächsten Wochen zeigen.

Zum Kader gehören die Torhüterinnen Ann-Kristin Themer, Lara Seeliger und Vanessa Schilb sowie die Feldspielerinnen Anna von Hinten, Sandra Ude, Alina Werner (Mannschaftsführerin), Eileen Fiolka, Ellen Franke, Anika Hänisch, Anneke Müller, Lena Stahl, Kathi Werdin, Jule Hinz, Saskia Zirkel, Anna-Lena Pfaffinger und Juliane Voss.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Sep.2016 | 21:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen