zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

07. Dezember 2016 | 11:36 Uhr

TSV Schönwalde erkämpft einen Punkt gegen den TSV Gremersdorf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der TSV Schönwalde trennte sich in der Fußball-Kreisliga Ostholstein 1:1(0:0)-Unentschieden vom TSV Gremersdorf. Beide Mannschaften taten sich in den ersten 45 Minuten schwer, ein halbwegs anspruchsvolles Spiel darzubieten. Schönwalde präsentierte sich defensiv gegen den vermeintlichen Favoriten aus Gremersdorf, der trotz optischer Überlegenheit Schwierigkeiten hatte, sein Spiel aufzuziehen. Die Gastgeber hingegen blieben dafür in der Offensive harmlos.

So prägten viele Zweikämpfe, hohe Bälle von links nach rechts und Mittelfeldgeplänkel die erste Hälfte. Dennoch kam Gremersdorf zu mehreren Chancen. Der Schönwalder Torhüter Christopher Kordts verhinderte gleich dreimal die scheinbar sichere Führung für die Gäste. Nach der Halbzeit erzielte überraschend Janek Hamer das 1:0 (61.). Kevin Lemke eroberte im Mittelfeld den Ball und legte auf Hamer quer, der mit einem satten Schuss in den Giebel die Schönwalder über die Führung jubeln ließ. Gremersdorf benötigte gut zehn Minuten, um sich zu fangen. Der TSV Schönwalde beschränkte sich auf die Verteidigung und wieder hielt Christopher Kordts mehrmals sein Team im Rennen. In der 85. Minute war er gegen einen Schuss aus kurzer Distanz von Damian Sawa zum 1:1 machtlos.

„Ich bin mit dem Unentschieden zufrieden. Gremersdorf hat einen guten Saisonstart hingelegt, deshalb haben wir uns erst einmal auf die Abwehrarbeit konzentriert. Die Punkteteilung ist gerecht und verdient“, meinte der Schönwalder Trainer Marcus Kröger.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Sep.2016 | 21:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen