zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 09:27 Uhr

TSV Schilksee II schaltet Griebeler Fußballer aus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Griebeler SV unterlag im Pokalwettbewerb der „Meister der Meister“ dem TSV Schilksee II mit 0:7(0:3). Der Meister der C-Klasse war dem Meister der Kreisliga Kiel unterlegen. Der Kieler Verbandsligist erspielte sich mit schnellen Kombinationen ihre Torchancen. Allerdings fielen die Tore eher aus Standardsituationen.

Robert Schubert (9.), Moses Ogodogbo (34.) und Frederik Glowatzka (37.) stellten den Pausenstand her. Nach dem Seitenwechsel wurde Griebel mutig. Mit einer starken kämpferischen Leistung und hoher Laufbereitschaft machten die Gastgeber es dem Favoriten aus Kiel nicht leicht. Tim Marckmann verbuchte die beste Chance für Griebel mit einem Pfostenschuss. Moses Ogodogbo (48., 85.) und zweimal Kracht (83., 87.) sorgten für den Endstand. „Meine Mannschaft zeigt jetzt mehr Qualität. Michel Fiebelkorn und Jan Patrick Möller spielten beschwerdefrei und Niclas Meyer strahlte im Mittelfeld eine deutliche Präsenz aus“, fand der Griebeler Trainer Dirk Lange nach dem Abpfiff.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Aug.2016 | 21:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen