zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 07:00 Uhr

TSV Plön bleibt auch im 13. Spiel ungeschlagen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der TSV Plön bleibt in der Fußball-Kreisliga Plön auch nach 13 Spielen ungeschlagen. Allerdings kam der Tabellenführer im Schiffsthalstadion nicht über ein 1:1(1:1)-Unentschieden gegen Verfolger TSV Wentorf hinaus. Damit schmolz der Vorsprung des Titelfavoriten gegenüber dem Dobersdorfer SV auf drei Punkte zusammen.

Die Plöner agierten vor der Pause überlegen, bemühten sich, ihr Spiel über die Flügel aufzubauen, fanden jedoch kaum Lücken in der gut organisierten Wentorfer Deckung. Das Fehlen so wichtiger Offensivkräfte wie den gesperrten Mats Böckmann, den mit einem Bänderriss länger ausfallenden Chris Schimming und der Vorbereiter Niklas Falk und Philipp Sartory war dem Plöner Spiel anzumerken. Darüber hinaus gingen die Gäste mit hohem körperlichen Einsatz in die Zweikämpfe. Das behagte den Plöner Spielern überhaupt nicht. Technische Fehler bei der Ballannahme und Fehlpässe hemmten den Spielfluss der Gastgeber zusätzlich. So musste eine Standardsituation für den Führungstreffer herhalten. Jens Henningsen köpfte in der 29. Minute einen Eckball zum 1:1 ein, nachdem Philipp Grandt zuvor am Wentorfer Keeper Markus Weidt gescheitert war. Neun Minuten später agierte die Plöner Abwehr einschließlich Torhüter Jannes Menze bei einer hohen Hereingabe zu zögerlich. Yannick Meenken traf per Kopf zum 1:1-Ausgleich.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte auf beiden Seiten der kämpferische Einsatz. Die Fans bekamen bei nasskaltem Novemberwetter wenig Erwärmendes zu sehen. Die erste Toraktion bot sich den Gästen nach 68 Minuten. Lukasz Fartuszynski verfehlte das Plöner Tor per Kopf knapp. Im Gegenzug strich ein 18-Meter-Schuss von Sören Balk knapp am Wentorfer Tor vorbei. Zehn Minuten vor dem Ende trugen die Gastgeber über den eingewechselten Tobias Wilfert ihren besten Angriff vor. Seine Flanke nahm Dominik Bahnsen volley, jagte den Ball jedoch knapp über die Querlatte.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Nov.2016 | 20:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen