zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

07. Dezember 2016 | 13:37 Uhr

Tragischer Sturm auf den Gipfel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Kulturbund zeigt im Binchen eine szenische Lesung zum Literatursommer

Eine szenische Lesung steuert der Kulturbund Eutin zum Regionalschwerpunkt des Literatursommers Schleswig-Holstein bei, der sich in diesem Jahr mit der Schweiz befasst. Die letzte von vier Aufführungen findet am Donnerstag, 18. August, ab 20 Uhr im Filmkunsttheater Binchen (Albert-Mahlstedt-Straße 2) statt.

Der Literaturwissenschaftler Wolfgang Griep hat aus seinem Spezialgebiet, der Forschung zur Historischen Reisekultur, einen Aspekt der Schweizer Regionalgeschichte ins Auge gefasst: Unter dem Titel „Empor! Der Wettlauf zum Gipfel des Matterhorns“ erinnert er an ein hochdramatisches, tragisches Ereignis aus der Frühgeschichte des Schweizer Alpinismus, an die Erstbesteigung des Matterhorns. Dabei zeichnet er ein Psychogramm seines Protagonisten Edward Whymper, eines ehrgeizigen, egozentrischen, von seinem Ziel besessenen Einzelgängers. Und er dokumentiert anschaulich die damalige Gerichtsverhandlung, die die Wahrheit zu ergründen sucht.

Für die Figur des Bergführers Peter Taugwalder steht der Schweizer Schauspieler Christian Kaiser mit dem entsprechenden Lokalkolorit zur Verfügung. Er verkörpert zugleich den englischen Bergsteiger Edward Whymper. Wolfgang Griep wird selbst erneut als Erzähler und als Richter auf die Bühne gehen.

Sechs Mal versuchte Whymper auf der italienischen Seite, die leichter schien, das Matterhorn zu bezwingen. Im Jahr 1865 wollte er es von der Schweizer Seite aus versuchen. Aber die Umstände waren gegen ihn: Erst fand er nicht die notwendigen Bergführer, dann erfuhr er, dass eine italienische Seilschaft schon aufgebrochen war. Er wagte trotzdem den Wettlauf mit einer zufällig zusammengekommenen Gesellschaft – und triumphierte. Aber der Triumph wurde zur Tragödie: Vier Bergsteiger stürzten in den Tod.

Bis heute sind die tatsächlichen Umstände rätselhaft geblieben und haben zu allerhand Vermutungen geführt. Aus vielfältigem Textmaterial, aus Zeugenberichten und literarischen Quellen wird der Wettlauf zum Gipfel des Matterhorns erneut lebendig.

> Eintrittskarten gibt es zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) im Vorverkauf bei der Tourist-Info Eutin (Markt 19; Telefon 04521/709720) sowie an der Abendkasse, die um 19 Uhr öffnet.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Aug.2016 | 13:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen