zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 21:28 Uhr

Tjark Schlegel gleicht in der Nachspielzeit aus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In einem munteren B-Klassenspiel trennten sich der Oldenburger SV III und die SG Fissau/Benz-Nüchel 4:4(1:1) unentschieden. Dabei erwischten die Gäste den besseren Start.

Mit einem Alleingang erzielte Rocco Laasner das 1:0 (5.). In der Folgezeit vergaben Volkan Selcuk und Tjark Schlegel aus aussichtsreicher Position. Kurz vor der Pause schoss Jens Wegener per Freistoß das 1:1 (39.). Nach dem Seitenwechsel gelang Laasner erneut ein frühes Tor zum 2:1 (47.). Nun übernahmen die Gastgeber die Kontrolle. Nach einer Ecke schoss Wolf-Rüdiger Schoth das 2:2 (51.). Suad Sabedini nutzte einen Abspielfehler der Fissauer zum 3:2 (60.) und köpfte nach einer Ecke das 4:2 (70.). Nach dem vierten Gegentor drehten die Gäste noch einmal auf und schnürten die Oldenburger in deren eigenen Hälfte ein. Jan Henschelowski köpfte nach Zuspiel von Lennart Schlegel das 3:4 (82.). In der Nachspielzeit glich Tjark Schlegel liegend zum 4:4 aus (90.+3).

„Das Unentschieden ist aufgrund unserer Leistung in der Schlussphase hochverdient“, meinte der Benzer Fußballobmann Ulli Wäscher. Die Fissauer und Benzer werden die nächsten zwei Heimspiele gegen die Reserven der BSG Eutin und Sportvereinigung Pönitz in Eutin auf dem Waldeck-Sportplatz bestreiten.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Okt.2016 | 21:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen