zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 09:32 Uhr

Testspiel gegen Freezers-Nachfolger

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Oberligist EHC Timmendorfer Strand bastelt kräftig an seinem Kader für die im September beginnende Eishockey-Saison. Zudem wurden vier Testspiele ausgemacht.

Von der bisherigen Mannschaft haben nach Goalie Jordi Buchholz auch Moritz Meyer, Tauno Zobel, Jason Horst, Viktor Engert, Patrick Saggau und Kenneth Schnabel ihre Zusagen für die nächste Spielzeit gegeben. Bei den Neuzugängen setzt der neue Coach Dave Rich vor allem auf Talente. So lotste er mit Tristan Möbius, Gianluca Balla und Joe Timm gleich drei Leistungsträger aus dem letztjährige Erstligateam der Hamburg Freezers an die Ostsee. Zudem kommen Deminic Steck und Matthias Oertel vom Hamburger SV sowie der routinierte Verteidiger Vitalij Blank, der zuletzt für die Rostocker Piranhas und die Hamburg Crocodiles auf das Eis ging.

Als erster Kontingentspieler wurde Maxi Grassi verpflichtet. Der 27-jährige Kanadier spielte zuletzt für Germering und sammelte zuvor in Weiden Oberliga-Erfahrung. In der vergangen Saison pausierte er aus beruflichen Gründen.

Anders als in den Vorjahren bestreiten die „Beach Boys“ auch Vorbereitungsspiele auf dem eigenen Eis. So gastieren die Rostocker Piranhas am 9. September in Timmendorfer Strand, zwei Tage später steigt das Rückspiel in Rostock. Am 16. September kommen die Hamburg Crocodiles nach Timmendorfer Strand. Sie haben nach dem Aus der Freezers mächtig aufgerüstet und wollen auf mittlere Sicht in die zweite Liga aufsteigen. Den „Krokodilen“ ist es gelungen, mit Christoph Schubert einen Nationalspieler mit NHL-Erfahrung an ihr Team zu binden. Die Hamburger zählen jetzt zu den Mitfavoriten, was sie auch im Rückspiel am 18. September in der Eishalle Farmsen unter Beweis stellen wollen.

In den beiden ersten Punktspielen bekommen es die Beach Boys mit Skorpionen zu tun. Am 23. September treten die Hannover Scorpions in Timmendorf an, zwei Tage später reisen die Timmendorfer zu den ebenfalls hoch gehandelten Wedemark Scorpions.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2016 | 19:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen