zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 01:04 Uhr

Strand 08 spielt Überlegenheit aus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Timmendorfer Fußballer setzen sich in der Schleswig-Holstein-Liga ohne Probleme mit 2:0(1:0) Toren gegen den TSV Kropp durch

Schleswig-Holstein-Ligist Strand 08 hat seinen Aufwärtstrend mit einem ungefährdeten 2:0(1:0)-Sieg gegen den TSV Kropp eindrucksvoll untermauert. Die Timmendorfer waren vor allem spielerisch deutlich überlegen und hätten deutlicher gewinnen können.

Der Timmendorfer Trainer Frank Salomon hatte seine Startelf auf zwei Positionen verändert. So stand Sandeep Singh im Tor und Andre Senger rückte in die Anfangsformation. Die Rollenverteilung wurde schnell deutlich. Strand 08 machte viel Druck, während Kropp sehr tief stand und die Räume eng machte. Es entwickelte sich eine einseitige Partie, da sich die Gäste nur selten befreiten und während der gesamten Spielzeit nicht eine zwingende Chance heraus spielten. Ganz anders die Timmendorfer, bei denen der letzte Pass allerdings oft zu unpräzise gespielt wurde. Dennoch ergaben sich Chancen. So strich ein Distanzschuss von Hamed Mokhlis nur knapp über das Kropper Tor. Wenig später wurde ein gefühlvoller Heber von Halo Ali per Kopfball zur Ecke geklärt. In der 32. Minute fiel der verdiente Führungstreffer. Mokhlis spielte mit einem Heber Andre Senger am Elfmeterpunkt frei, von wo er trocken zum 1:0 einschoss. Weitere Gelegenheiten von Artur Akopian und Mokhlis vereitelte der Kropper Torwart Mats Hinrichs.

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Strand 08 drängte auf die Entscheidung, während der TSV Kropp auf eine Konterchance zum Ausgleich wartete, die jedoch ausblieb. Nachdem Arnold Suew gleich dreimal Großchancen zum 2:0 ausließ und ein Kopfball von Mokhlis gerade noch über den Querbalken gelenkt wurde, fiel der überfällige zweite Treffer in der 68. Minute. Arnold Suew verwandelte einen direkten Freistoß mit einem platzierten Schuss.

Strand 08 nahm anschließend das Tempo aus dem Spiel, ohne die Kontrolle zu verlieren. So hätten die eingewechselten Ismael Mamane und Alexander Lening das Ergebnis noch deutlicher gestalten können.

„Unsere Defensive stand sicher und wir haben uns viele Chancen herausgespielt. Der Sieg ist völlig verdient und ich bin mit der Leistung absolut zufrieden, zumal wir spielerisch überzeugt haben“, sagte Frank Salomon nach dem Schlusspfiff.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Sep.2016 | 21:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen