zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

07. Dezember 2016 | 17:21 Uhr

Spielschiff muss Blick aufs Schloss wieder frei machen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Noch ist das Spiel-Piratenschiff „Bounty“ der Kindermagnet am Eingang Schloss zum Gartenschaugelände. Viele Eltern, wie Marlen Sielaff, hoffen, dass das Spielgerät auch nach der Landesgartenschau an dem einmaligen Standort erhalten bleibt: „Es ist eine wunderschöne Kulisse hier. Die Eltern können sich hinsetzen und den Blick auf den See genießen“, erklärte die Mutter der zweijährigen Madita, „und die Kinder mögen das Schiff.“ Gemeinsam mit anderen Familien genössen Marlen Sielaff und ihre Tochter das besondere Ambiente des Piratenschiff-Spielplatzes auf dem LGS-Gelände mehrmals pro Woche.

Auch Vater und LGS-Geschäftsführer Martin Klehs ist begeistert: „Es ist wahnsinn, wie gut das Spielschiff angenommen wurde. Das ist wirklich klasse.“ Auch Wobau-Chef und Sponsor des „Spielplatzes am Schloss“ ist überrascht: „Wir freuen uns, dass es so gut ankommt bei Groß und Klein.“ Bleibt eigentlich nur eine Frage: Kann das Schiff auch nach der Landesgartenschau die Aufenthaltsqualität steigern und dort erhalten bleiben? Klehs, Weiss und Bürgermeister Carsten Behnk sprachen sich auf Nachfrage dafür aus, die Wobau sei durchaus gesprächsbereit, vorausgesetzt der Denkmalschutz stehe dem nicht im Weg. Und genau da liegt das Problem. Auf Nachfrage teilt die untere Denkmalschutzbehörde des Kreises mit: „Die für das dauerhafte Belassen des Spielschiffes erforderliche denkmalrechtliche Genehmigung kann nicht in Aussicht gestellt werden. Der betreffende Bereich gehört zum denkmalgeschützten Schlossplatz und Schlossgarten Eutin.“ Die Freifläche vor der ehemals herzöglichen Residenz habe nichts mit einer Spielfläche gemein, das Holzschiff stehe außerdem in keiner Verbindung zum Schloss. Sie verstehe die Wünsche mancher Eltern, aber: „mit der objektiven Betrachtung durch die Gesetzesbrille“ sei die temporäre Ausnahme schon großes Zugeständnis während der LGS. Selbst der Wechselflor zwischen Schlossterrassen und Schloss muss wieder weg.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2016 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen