zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 21:42 Uhr

Spielerisch sicher im Wasser: Ein Schwimmkurs für Hortkinder

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Immer weniger Grundschulkinder können schwimmen. „Die Problematik hat der Landesverband des Kinderschutzbundes erkannt. Gerade im Land zwischen den Meeren und auch hier in Ostholstein mit den vielen Seen kann das sehr gefährlich sein“, erklärt Heidi Feilke, Vorsitzende des Kinderschutzbundes in Eutin. Die Kinderinsel, die Kita des Kinderschutzbundes in Eutin, bietet seit Jahren Wassergewöhnung schon für die Kleinsten an. Doch nur ein Kurs, in dem das Seepferdchen gelernt wird, reicht nicht aus, um wirklich sicher zu sein. „Die Sicherheit auch Gefahrensituationen meistern zu können, bekommen die Kinder erst durch regelmäßiges Üben“, weiß Nele Möller vom Team der Kinderinsel, die auch einen Rettungsschwimmerschein hat.

Möller und Feilke freuen sich, dass dank der Spende der Evangelischen Bank von 500 Euro nun auch ein regelmäßiges Schwimmangebot für die Hortkinder verwirklicht werden kann. „Einige Eltern haben das Geld nicht dafür übrig oder nutzen eine Bildungskarte auch für andere Angebote. Jetzt können wir mit allen acht Kindern regelmäßig in die Schwimmhalle. Das ist klasse, denn auswählen nach finanziellem Hintergrund der Eltern käme für uns nicht in Frage“, betont Möller. Und was sagen die Kinder? „Ich finde es cool mal so schwerelos zu sein und vom Dreier zu springen“, sagt Max (9). Lea (9) würde gern auch lernen, im Meer schwimmen zu können und Mats (9) macht es „einfach Spaß. Der Körper wird bewegt und man bekommt Kraft.“ Der Ausgleich zum Stillsitzen in der Schule ist ebenso ein gern gewonnener Nebeneffekt wie das Verlieren der Angst vor dem Wasser durch ständiges Training.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Nov.2016 | 00:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen