zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

07. Dezember 2016 | 09:43 Uhr

Spatenstich mit Verkehrsminister

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit einem symbolischen Spatenstich starteten gestern Verkehrsminister Reinhard Meyer und der ostholsteinische Landrat Reinhard Sager den Ausbau der Kreisstraße 43 auf Fehmarn. Der erste Bauabschnitt umfasst zunächst einen rund 1,3 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen der Einmündung der Kreisstraße in die Landesstraße 217 bis zum sogenannten „Feldpotthaus“. Die gesamte Ausbaumaßnahme der Kreisstraße bis zur Ortsdurchfahrt der Stadt Burg soll dann im Rahmen von drei Bauabschnitten bis zum Jahre 2019 fertiggestellt werden. Die K  43 ist die kürzeste Verbindung zwischen der Stadt Burg und dem Festland.

„Angesichts des geplanten Baus der Festen Fehmarnbeltquerung und der Hinterlandanbindungen hat das Land der Region volle Unterstützung aus den bestehenden Förderprogrammen zugesagt“, erklärte Minister Meyer.

Landrat Sager bedankte sich für die Aufnahme der Baumaßnahme in das Förderprogramm 2016 des Landes. Kiel habe angekündigt, für den Ausbau der K  43 Fördermittel bis zu einer Gesamthöhe von 4,9 Millionen Euro bereitzustellen. „Mit der heutigen Förderzusage über rund 1,4 Millionen Euro kann der Kreis Ostholstein den ersten Bauabschnitt zügig umsetzen“, sagte Minister Meyer.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Sep.2016 | 13:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen