zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 17:18 Uhr

Souveräner Sieg im Kugelstoßen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Leichtathletik: Mika Jokschat vom Polizeisportverein Eutin stößt die Kugel 17,83 Meter weit / U16-Team gewinnt Mannschaftstitel

Was war das für eine Hammerleistung von Kugelstoßer Mika Jokschat vom Polizei-SV Eutin bei den Landesmeisterschaften im Mannschaftscup? Im vierten Versuch stieß der 15-Jährige die vier Kilogramm schwere Kugel auf 17,83 Meter. Rund 80 Mannschaften mit zusammen etwa 400 Athleten nahmen an den letzten großen Titelkämpfen in der schleswig-holsteinischen Leichtathletik teil, bei der das Team um Jokschat in der männlichen U16 auch den Mannschaftstitel gewann.

In den entsprechenden Disziplinen war jeweils nur ein Teammitglied am Start, das mit seinem Ergebnis in die Wertung kam. Ein Streichresultat gab es nicht.

Mika Jokschat war mit einer gehörigen Motivation ins Eiderstadion gefahren, denn sein größter Konkurrent um die Pole-Position in Deutschland, der Darmstädter Janis Hamel, hatte ihn am Sonnabend mit 17,39 Meter übertroffen. „Das wollte ich auch schaffen, denn im Training waren einige Stöße schon über die 17-Meter-Marke geflogen“, sagte Jokschat. Dabei ging der Wettkampf, bei dem es nur vier Versuche gab, nicht optimal los: „Der erste Versuch war mit 14,85 Meter gar nichts!“ Über 15,77 und 16,77 Meter pirschte er sich an seine neue Bestmarke heran. „Ich habe alles in den letzten Versuch gelegt und dann hat es auch richtig gut geklappt“, meinte Jokschat, der selbst von seiner Weite überrascht war. Jokschat verbesserte sich um 95 Zentimeter.

Aber auch seine Teamkameraden zeigten noch einmal Klasse. Obwohl die 4x100-Meter-Staffel umgebaut werden musste, da Startläufer Daniel Garschke erkrankt war, lief das Quartett Bestzeit. David Schliep, Mika Jokschat, Julian Hauss und Ingmar Egwuatu brachten den Staffelstab in 47,69 Sekunden um die Bahn. Danach fuhren Ingmar Egwuatu über 100 Meter in 11,67 Sekunden und David Schliep über 80 Meter Hürden in 12,10 Sekunden mit neuen Bestzeiten weitere Siege ein. Den Schlusspunkt setzte Julian Hauss mit dem Sieg über 800 Meter in 2:26,74 Minuten, ohne sich voll verausgaben zu müssen. Während im Vorjahr kein Titel vergeben wurde, weil nur zwei Teams am Start waren, setzte sich das Quartett diesmal gegen vier weitere Mannschaften deutlich durch.

Pech hatte das Eutiner U20-Team, denn in der Staffel zog sich Thore Steenken kurz vor der Übergabe an den dritten Läufer einen Muskelfaserriss zu und musste aufgeben. So trat die Mannschaft außerhalb der Wertung an. Christian Anderson lief bei optimalen Bedingungen die 100 Meter in neuer Bestzeit von 11,40 Sekunden und war damit schnellster Sprinter. Nach seiner längeren Pause nach einer Knieoperation kommt Mehrkämpfer Niklas Sagawe wieder in Form und lief mit 12,60 Sekunden so schnell wie noch nie. Auch Lasse Stender zeigte mit seinen Hochsprüngen aufsteigende Form und wurde mit 1,84 Metern Zweiter.

Aus dem Kreisgebiet ging der TSV Heiligenhafen mit zwei Mannschaften an den Start. Die weibliche U14 kam auf den zwölften Rang, während die männliche U12 Neunte wurde. Luca Erfmann zeigte mit 4,30 Metern im Weitsprung als Dritter das beste Resultat.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Sep.2016 | 19:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen