zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 18:29 Uhr

Sieg zum Schluss

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

C-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz gewinnen 15:12

Die C-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz feierten in der Landesliga-Endrunde mit einem Heimsieg einen versöhnlichen Abschluss. Das Team um Trainer Holger Edler besiegte im Platzierungsspiel die Turnerschaft Schenefeld 15:12 (6:6). Da die Gäste das Hinspiel aber höher gewonnen hatten, musste sich die HSG mit dem sechsten Rang begnügen.

Der Coach musste im letzten Punktspiel der Saison auf Melissa Cornils und Serafina Pahl verzichten. Dennoch legte die HSG den Respekt vor dem Gegner schnell ab. Nach der 1:0-Führung durch Meret Mißling gestalteten die Gastgeberinnen das Spiel bis zum Halbzeitstand von 6:6 ausgeglichen. Bis dahin bestimmten beide Abwehrreihen und die starken Torhüterinnen das Geschehen.

Auch in der zweiten Hälfte schaffte es keine der beiden Teams sich entscheidend abzusetzen. Mit dem Treffer zum 15:12-Endstand erzielte Rückraumspielerin Malin Maczey das letzte HSG-Tor einer langen und anstrengenden Spielzeit. Den Schlusspunkt aber setzte HSG-Torhüterin Jamin Sternitzky mit einem gehaltenen Siebenmeter nach dem Ende der regulären Zeit.

Die HSG Holsteinische Schweiz spielte mit Torhüterin Jasmin Sternitzki sowie Jane Peters (6/3), Rike Siemund (3), Svea Trostmann (3/2), Malin Maczey (2), Meret Mißling (1), Jessica Hoffmann, Paula Gelhardt, Anna Lüdtke, Leonie Leder, Lea Bröer, Henrike König und Lea Merz.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Apr.2016 | 11:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen