zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

02. Dezember 2016 | 19:11 Uhr

Schwartauer feiern deutlichen Heimsieg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die U19-Handballer des VfL Bad Schwartau setzten sich in der A-Jugend-Bundesliga Nord deutlich mit 37:26(14:12) Toren gegen den 1. VfL Potsdam durch. Mit dem Heimerfolg sind die Schwartauer zurück in der Erfolgsspur und klettern vorerst auf den fünften Rang.

Das Spiel begann erwartet schwer. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge arbeitete man die Fehler gut auf, trainierte hart und bereitete sich intensiv auf die Potsdamer vor. Vor allem der Rückraum der Gäste wurde als sehr stark eingestuft. Mit einer 5:1-Abwehr wollten die Schwartauer aber die Wurfgefahr minimieren und dann über ein hohes Tempo zum Erfolg kommen. Die Potsdamer lagen zwar mit 2:0 vorn, doch dann fand das VfL-Team seinen Spielfaden. Beim 13:9 schien kurz vor der Halbzeitpause schon eine kleine Vorentscheidung gefallen zu sein, doch dann zeigte der Gastgeber sich noch etwas unkonzentriert.

Die zweite Hälfte begann etwas agiler. Der VfL erhöhte den Druck und kam nun immer öfter zu seiner Stärke, den Gegenstößen. Potsdam wurde phasenweise förmlich überrannt. Max Mißling (10 Tore) und Christopher Kohl (5) sorgten immer wieder für dynamische Aktionen in Angriff und Abwehr und so konnte man einen sicheren Elf-Tore-Heimsieg feiern. Piet Möller und Juri Knorr – der die gesamte Partie eine Manndeckung ertragen musste – zeigten sich vor allem als hervorragende Abwehrspieler, die Potsdam immer wieder zu endlos langen Angriffen zwangen.

Trainer Martin Nirsberger zeigte sich zufrieden: „Ich bin froh, dass wir dieses Spiel gewinnen konnten. Wir wussten, dass Potsdam nicht einfach zu spielen ist und wir über die gesamte Zeit uns höchst konzentrieren müssen. Und bis auf einige zähe Phasen ist uns dies auch gelungen. Eine wieder einmal tolle Teamleistung.“

Nun wartet am Sonntag mit Hildesheim ein harter Auswärtsbrocken auf den VfL. Anwurf ist um 16 Uhr in der Sparkassen-Arena.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Okt.2016 | 21:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen