zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

03. Dezember 2016 | 14:45 Uhr

Schützenverein ist Schulden los

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Auf sein erstes Jahr als Vorsitzender des Schützenvereins blickte Karl-Heinz Speth bei der Jahresversammlung des Schützenvereins zurück. Es habe sehr viele Baustellen gegeben, und es sei sehr viel liegen geblieben, berichtete Speth etwa mit Blick auf Mitgliederbestände und Beiträge.

Mit gemischten Gefühlen blickte Speth auf die finanzielle Lage des Vereins: „Seit dem 1. April haben wir keine Verpflichtungen gegenüber der Bank mehr“, berichtete Speth vor 60 stimmberechtigten Mitgliedern. Reich sei der gut 160 Mitglieder starke Verein trotzdem nicht. „Der NDSB hat die Anlage in Kellinghusen gekauft, und auf den Verein kommen zu den Beiträgen noch etwa 3000 Euro zusätzliche Kosten zu.“

Weitere Gelder bräuchte der Verein für eine Renovierung des Vereinsheims, die wohl mit 10  000 Euro zu Buche schlagen würde. Da neue Jugendliche im Verein seien, würden außerdem vier neue Gewehre benötigt. Immerhin: Bei der Feier zum 90. Geburtstag des Vereins sei ein Überschuss von etwa 2500 Euro erwirtschaftet worden. Für das Geld solle ein Kompressor angeschafft werden.

Einen Wechsel gab es im Vorstand: Die Mitglieder bestimmten Franziska Burger einstimmig zur 2. Vorsitzenden und damit zur Nachfolgerin für Horst Jürgens. Als stellvertretende Kassenwartin wurde Brigitte Suhr bestätigt. Schützenmeister Außen bleibt Jens Albrecht, zum Schützenmeister Gewehr bestimmte die Versammlung Bernhard Jürgensen. Nachfolger von Mathias Ens als Schützenmeisters Pistole wurde Lothar Bruhn, der sich gegen Michael Boehnke durchsetzte.

Für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Werner Wilke und Heiner Maaß. 40 Jahre dabei sind Charly Tews und Matthias Papke. Für 30-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde Horst Jürgens, der auch zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Für 20 Jahre geehrt wurden Holger Lippmann, Wolfgang Langenfeld, Michael Boehnke und Lothar Bruhn, für zehn Jahre Michael Koch, Klaus Sawatzki, Heide Langenfeld und Hans-Jürgen Machalke.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Mai.2016 | 17:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen