zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

10. Dezember 2016 | 08:02 Uhr

Schnäppchenjagd zwischen Darth-Vader-Schwert und Zigarrenpresse

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ingrid Lähndorf nimmt Marcella Künken die Spielzeugwaffe aus der Hand. „Das ist uncool“, erklärt die Mutter zu den Versuchen, das Schwert von Starwars-Figur Darth Vader auszuziehen. Mit einem kühnen Schwung bringt sie das Schwert dazu, selbsttätig in voller Länge auszufahren. Die beiden Frauen stehen am Sonntag beim Flohmarkt der Eutiner Feuerwehr an einem Stand am Priwall. Fünf Euro will sie Ingrid Lähndorf für das Schwert haben. Davon rückt die Haffkrugerin nicht ab. Die Demonstration zum Umgang mit dem Schwert lässt Ingrid Lähndorf schließlich weich werden. Die Segebergerin nimmt das Schwert. Für fünf Euro. „Das ist für meinen Sohn“, berichtet sie. Er wünscht sich das schon so lange.“ Bloß als Neuanschaffung sei es geradezu unbezahlbar.

Massenweise Kleidung, Kinderspielzeug und Geschirr findet sich auf dem Flohmarkt, doch auch manches eher Kurioses. Zum Beispiel am Stand von Sylvia Diedrichsen, Helmut Kames und Marion Rüß aus Roge. Sie haben eine weit über hundert Jahre alte, hölzerne Zigarrenpressform an ihrem Stand – nicht zu gebrauchen für einen Zehnjährigen, der sich die Holzkonstruktion neugierig ansieht.

Sylvia Diedrichsen ist sehr zufrieden mit der Nachfrage. „Das läuft immer gut hier“, erklärte sie und fügt hinzu: „Besser als auf dem Stadtfest.“ Dort sei die Standgebühr zu hoch. Und es sei ohnehin schwer, Dinge zu verkaufen. „Die Leute geben ihr Geld für nützliche Sachen aus, nicht für Deko“, sagt sie.

„Ein toller Flohmarkt“, findet auch Ingrid Lähndorf. Außer dem Schwert hat sie schon ein Treppengitter und Kinder-CDs gekauft. „Ich denke, dass ich im nächsten Jahr wiederkomme.“ Dabei ist es purer Zufall, dass sie den Flohmarkt überhaupt gefunden hat. Eigentlich wollte sie zum Flohmarkt in Grebin. Doch da war kaum etwas los. Eine Frau habe ihr dann den Tipp gegeben, nach Eutin zu fahren.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2016 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen