zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 14:45 Uhr

Landesgartenschau Eutin : Schlossgarten in völlig neuem Licht

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Lichterglanz im Schlossgarten“: Inszenierung mit Strahlern, Musik und gesprochenen Texten schuf ein besonderes Abenderlebnis.

Viele irrten in der Dunkelheit ein wenig umher, waren dankbar für Hinweise, wo die nächste Lichtinsel wartet. Andere kannten den Schlossgarten wie die sprichwörtliche eigene Hosentasche, entdeckten in ihm aber viele Winkel vollkommen neu.

Eines hatte die große Mehrheit der Besucher an zwei Abenden im Schlossgarten indes gemeinsam: Die Freude über ein optisches und akustisches Spektakel, das den altehrwürdigen Schlossgarten im doppelten Sinne des Wortes in ein neues Licht rückte.

Der an zwei Tagen angebotene Lichtglanz dürfte zu den Veranstaltungen der Landesgartenschau zählen, die in der Erinnerung bei vielen Menschen lange nachwirken. Und die vielleicht auch über die Gartenschau hinaus fortgesetzt werden.

„Über den Schlossgarten verfügt später natürlich wieder die Schloss-Stiftung, aber ich werde ihr dringend empfehlen, diese Veranstaltung wieder anzubieten“, sagte gestern Martin Klehs, Geschäftsführer der Landesgartenschau, dem OHA. Zuschauerinteresse und -reaktionen hätten die Entscheidung der LGS, dieses Ereignis ins Programm zu nehmen, belohnt.

Und wie in Norderstedt, wo der „Lichterglanz“ ebenfalls nach einer Premiere bei der Gartenschau zum Bestandteil des jährlichen Programmes geworden sei, könne er sich vorstellen, dass sich diese Inszenierung aus Licht, Wort und Musik auch in Eutin etabliere. „Die Künstler – Wolfram Lenssen und sein Team – haben mir gesagt, der Schlossgarten biete so viel Potenzial, dass man bei einer weiteren Inszenierung alles anders und neu machen könne, also nichts wiederholen müsse.“ Dann könnte zum Beispiel der Küchengarten in die Inszenierung eingebunden werden.

Keine Aussage machte Klehs gestern zu Besucherzahlen: „Ich kann Ihnen wirklich keine verlässliche Zahl nennen und will auch nicht spekulieren.“ Er habe am Freitagabend mit Freude festgestellt, dass sich viele Menschen nicht von dem Regenwetter abhalten ließen, und am Sonnabend seien sehr viele Menschen neugierig durch den Schlossgarten gewandelt. Am Dienstag oder Mittwoch werde es konkrete Besucherzahlen geben, versprach Klehs.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Aug.2016 | 04:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen