zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

29. Mai 2016 | 01:59 Uhr

Süsel : Sana managt die Klinik Middelburg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der DRK-Landesverband überträgt den Sana-Kliniken die Geschäftsführung. Dr. Barbara Kempe leitet jetzt den Klinikbetrieb.

Middelburg | Der Geschäftsbetrieb im DRK-Krankenhaus Middelburg wird ab sofort von der Sana-Unternehmensgruppe organisiert. Der DRK-Landesverband als Träger der Einrichtung und die Sana-Kliniken AG haben einen entsprechenden Managementvertrag abgeschlossen. Darüber informierte Ralph Schmieder, Vorstandsmitglied des DRK-Landesverbandes, gestern die Mitarbeiterschaft in Middelburg.

„Der bisherige Einrichtungsleiter, Bernd Poetzing, wird krankheitsbedingt zeitnah ausscheiden“, kündigte Schmieder an. Der DRK-Landesverband habe daher in der Region nach einem professionellen Partner gesucht, „um eine tragfähige Lösung für die künftige Geschäftsführung vor Ort zu finden“. Ralph Schmieder weiter: „Sana steht für hochprofessionelles Krankenhausmanagement. Das DRK-Krankenhaus Middelburg bietet jetzt und zukünftig in der Kombination von neurologischen und geriatrischen Leistungen den Patienten eine erstklassige Medizin, Pflege und Therapie. Wir erwarten uns von dieser Partnerschaft positive Effekte für die Vernetzung der Versorgung.“

Zufrieden äußerte sich auch der Generalbevollmächtige der Sana Kliniken AG für die Region Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Volker Hippler: „Das Modell des Managementvertrags wird in Schleswig-Holstein seit langem praktiziert und ist vor allem in unserer Partnerschaft mit dem Kreis Rendsburg-Eckernförde etabliert.“

Die Leitung der DRK-Klinik hat Dr. Barbara Kempe übernommen. Die Diplom-Kauffrau ist seit 2002 in verschiedenen Positionen im Sana-Konzern tätig, davon über zehn Jahre in Ostholstein. Die 38-Jährige ist Prokuristin und Direktorin für Organisation und Unternehmensentwicklung bei den Sana Kliniken Ostholstein; sie wird diesem Unternehmen noch partiell für Sonderaufgaben zur Verfügung stehen. Ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin der Gesundheitsnetz östliches Holstein Management GmbH wird Kempe weiter wahrnehmen.

Das DRK-Krankenhaus Middelburg hat über 250 Mitarbeiter und verfügt neben den 18 Plätzen der Tagesklinik über insgesamt 126 stationäre Betten. Schwerpunkte sind Versorgung von Patienten von altersbedingten Erkrankungen (Geriatrie) sowie mit erworbenen Hirnschäden.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Apr.2015 | 13:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen