zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 23:21 Uhr

Pönitzer lassen vor der Pause Chancen liegen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Sportvereinigung Pönitz hat in der Fußball-Verbandsliga Südost eine bittere 0:1(0:1)-Niederlage bei Grün-Weiß Siebenbäumen kassiert. Mit einem Sieg gegen ersatzgeschwächte Gastgeber hätten die Ostholsteiner ihre Chancen auf den Ligaverbleib verbessern können.

„Wir haben es in der ersten Halbzeit versäumt, Tore zu erzielen“, sagte der enttäuschte Pönitzer Trainer Helge Thomsen. Seine Mannschaft habe fünf, sechs hundertprozentige Torchancen vergeben, auf der anderen Seite gelang Timo Kirey in der 38. Minute das Tor des Tages. „In der zweiten Halbzeit war der Druck zu groß, dem waren wir nicht gewachsen“, meinte Thomsen. Das Programm der beiden letzten Spieltage hat es in sich: Die Pönitzer reisen am Sonntag, dem 22. Mai, zum Bargfelder SV und erwarten am 29. Mai den Breitenfelder SV.

Der Pönitzer Trainer sagte, er habe in einer Stormarner Zeitung gelesen, dass sich Absteiger Bargfelder SV gegen die Sportvereinigung Pönitz am 22. Mai voll reinhängen, die Partie zum Saisonfinale gegen ebenfalls abstiegsgefährdeten SSV Pölitz aber „abschenken“ wolle. „Diese klare Ansage ist eine Frechheit“, meinte Helge Thomsen, der mit seiner Mannschaft in 14 Tagen eine sportliche Antwort geben will.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Mai.2016 | 22:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen