zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 12:42 Uhr

Pia Trostmann gelingt ihr zehnter Saisontreffer

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Bösdorfer Trainer Stephan Mohr war nach dem 2:1(1:0)-Erfolg seines Teams beim BSC Brunsbüttel lediglich mit dem Ergebnis zufrieden. „Wir haben heute nicht zu unserer Form gefunden. Das muss ich der jungen Mannschaft auch mal zugestehen. Am Ende zählen die drei Punkte“, sagte der Coach.

Sein Team bleibt in der Fußball-Verbandsliga Nord der Frauen mit einem Punkt Rückstand erster Verfolger des Tabellenführers Heider SV. In der zwölften Minute hatte die Fortuna zunächst Pech. Ein Linksschuss von Janina Stender klatschte an den Brunsbütteler Pfosten. Nach 24 Minuten bewies Pia Trostmann einmal mehr ihre Abschlussqualitäten. Sie nahm ein Zuspiel von Janina Stender gekonnt mit, spielte BSC-Keeperin Ceyda Özden aus und schob zum 1:0 für die Fortuna ein. Trotz der Führung fanden die Bösdorferinnen nicht zum Spiel. Stattdessen forcierte Brunsbüttel das Tempo, scheiterte jedoch durch Majbritt Meenken am Pfosten (42.).

Nach der Pause verpasste die Fortuna die Chance zu einer höheren Führung. In der 65. Minute kamen die Gastgeberinnen durch einen Elfmeter von Leticia Springer zum 1:1-Ausgleich. Der zehnte Saisontreffer von Pia Trostmann, nach Vorarbeit von Janine Stender, bescherte den Gästen den nicht mehr erwarteten Sieg (81.).

zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2016 | 21:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen