zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 21:45 Uhr

Philipp Grandts Verletzung trübt die Freude über den 5:0-Erfolg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der TSV Plön sendet durch einen auch in der Höhe verdienten 5:0(1:0)-Sieg beim TSV Selent gleich zum Auftakt der Saison ein klares Zeichen an die Konkurrenz in der Fußball-Kreisliga Plön. Die Begegnung erhielt angesichts der Einweihungsfeierlichkeiten für die frisch renovierte Selenter Sportanlage einen angemessenen Rahmen.

Auf perfektem Rasen entwickelte sich eine Partie, in der der TSV Plön sofort die Initiative übernahm und sich klare Feldvorteile erspielte. Bereits in der vierten Minute sorgte Neuzugang Timo Falk nach einem Eckball für die Plöner 1:0-Führung. In der Folge kamen die Gäste zu weiteren guten Einschussmöglichkeiten. Doch Jens Hennings, Mats Böckmann und Chris Schimming verpassten vor der Pause mehrmals die Gelegenheit, die Führung auszubauen. „Da fehlte bei uns oft noch die Feinabstimmung“, sagte Co-Trainer Bruno Brillert. In den zweiten 45 Minuten wurden die Aktionen der Mannschaft von Trainer Roy Meinhardt zielstrebiger. Jens Henningsen und der eingewechselte Tim Joneleit sorgten innerhalb von zwei Spielminuten mit einem Doppelschlag zum 3:0 für die Vorentscheidung gegen kämpferisch überzeugende Selenter (55., 56.).

Der neben Chris Schimming und Philipp Sartory stärkste Plöner Akteur, Sören Balk, stellte mit zwei Toren den 5:0-Endstand sicher.
Die einzige Negativmeldung aus der Plöner Mannschaft betraf eine Bänderverletzung von Torjäger Philipp Grandt, der nach einer halben Stunde mit Schmerzen und humpelnd den Selenter Rasen verließ. „Ob es ein Riss oder eine Dehnung ist, werden wir erst nach eingehender Untersuchung wissen“, sagte Bruno Brillert nach dem Schlusspfiff.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Aug.2016 | 22:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen