zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

10. Dezember 2016 | 02:05 Uhr

Ostholsteinderby zum Saisonstart

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball: Eutin 08 trifft am Sonntag um 14 Uhr in der Schleswig-Holstein-Liga auf Aufsteiger Strand 08 / Florian Stahl ist wieder fit

Die Spieler und Anhänger des Schleswig-Holstein-Ligisten Eutin 08 fiebern dem Sonntag entgegen. Dann steigt um 14 Uhr das erste Punktspiel der neuen Saison. Dabei erwarten die Eutiner mit Wiederaufsteiger Strand 08 einen der Mitfavoriten um die Meistertitel.

Der Eutiner Trainer Mecki Brunner muss auf den noch verletzten Yannik Marschner sowie auf Lion Glosch verzichten. Glosch verletzte sich bei einem Arbeitsunfall und musste am Unterarm mit sieben Stichen genäht werden. Dafür steht Torjäger Florian Stahl wieder zur Verfügung. Er hat nach seiner Operation in dieser Woche wieder das Mannschaftstraining aufgenommen. „Ob er schon in der Startelf steht oder als Joker eingewechselt wird, entscheiden wir erst nach der letzten Trainingseinheit“, sagt Co-Trainer Stefan Anders. Ohnehin sind erst wenige Positionen gesetzt. Fest steht, dass Lennart Weidner im Tor beginnen wird. Nach der Verletzung von Glosch wird Sebastian Witt auf der rechten Außenbahn beginnen, während Christian Rave und Kapitän Sönke Meyer die Innenverteidigung bilden. Als linke Verteidiger bieten sich Rico Bork und Timo Klotz an.

Für das zentrale Mittelfeld drängen sich vier Spieler für drei Positionen auf. „Auch hier ist noch keine Entscheidung gefallen, wer als Joker zunächst auf der Bank bleibt. Es stehen also noch einige Fragezeichen hinter der Startelf“, sagt Anders. Die Eutiner erwarten ein enges und kampfbetontes Spiel. „Wir müssen unsere Grundtugenden abrufen. Entscheidend werden die Laufbereitschaft und das Zweikampfverhalten werden. Das war uns zuletzt zu wenig“, spricht Anders Klartext. Eutin 08 will die Timmendorfer unter Druck setzen, weiß aber um die Offensivqualitäten der Gäste. „Da müssen wir aufpassen und gut nach hinten arbeiten. Wir erwarten ein von Taktik geprägtes Spiel und hoffen auf die lautstarke Unterstützung des Fans gegen einen richtig starken Gegner“, sagt Co-Trainer Stefan Anders.

Strand 08 hat einige personelle Sorgen. So steht hinter dem Top-Torjäger Marco Pajonk ein dickes Fragezeichen. „Es wurde ein Meniskusriss diagnostiziert, der eine Operation unumgänglich macht. Ob ein Einsatz am Sonntag noch möglich sein wird, entscheiden Ärzte und das Training am Ende der Woche“, berichtet der Timmendorfer Trainer Frank Salomon. Fehlen werden Andre Kalbau sowie die langzeitverletzten Furkan Kalfa, Marian Draguhn und Kevin Ciesler. Außerdem fallen Urlauber Felix Hinkelmann sowie Oscar Herzog aus, der noch Trainingsrückstand hat. „Die Vorbereitung ist aufgrund Verletzungen und kurzfristigen Abgängen nicht optimal verlaufen“, meint Salomon, der noch auf die Spielberechtigungen für die Neuzugänge Artur Akopjahn, Tomislav Blazevski und Alexander Lening wartete und nicht wusste, ob sie rechtzeitig eintreffen. Salomon schiebt die Favoritenrolle den Gastgebern zu: „Eutin 08 steht unter Druck. Die Mannschaft war schon stark besetzt und hat nun noch einmal Top-Neuzugänge präsentiert. Wir haben im Pokal allerdings gezeigt, was möglich ist und werden uns ungeachtet der Personallage teuer verkaufen. Das wird ein enges Match, in dem wohl die Defensive entscheiden wird“, meint Salomon.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jul.2016 | 21:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen