zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 17:27 Uhr

Niederlage für Eutin 08

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Schleswig-Holstein Ligist unterliegt bei Inter Türkspor Kiel mit 1:2 (1:1) Toren.

Im vierten Testspiel in seiner Vorbereitung musste Eutin 08 die erste Niederlage hinnehmen. Die Rosenstädter unterlagen beim Verbandsligist Inter Türkspor Kiel mit 1:2(1:1) Toren. Dabei war den Eutinern deutlich anzumerken, dass sie bereits ihr drittes Spiel innerhalb von fünf Tagen bestritten. Der Mannschaft fehlte die Frische und die Spritzigkeit.

Eutin 08 hatte sofort mehr Ballbesitz, war in seinen Aktionen aber zu statisch. Von druckvollem Spiel war wenig zu sehen, meist lief der Ball ohne Raumgewinn in den eigenen Reihen.

Inter Türkspor Kiel agierte dagegen schneller und vor allem in den Zweikämpfen bissiger. So war die Führung der Gastgeber in der 18. Minute durchaus verdient. Nach einem überflüssigen Ballverlust im Mittelfeld lief Marc Zeller allein auf das 08-Tor zu und ließ Lars Moeller keine Abwehrchance. Auch dieses Gegentor rüttelte die Eutiner Mannschaft nicht auf. Die Kieler stellten geschickt die Räume zu und Eutin 08 fand kein geeignetes Mittel, um die Defensive zu knacken. So war ein Freistoß von Kevin Hübner, der knapp über das Tor ging, die erste Eutiner Torchance. In der 36. Minute fiel der Ausgleich. Philip „Blubber“ Nielsen schüttelte mit einer energischen Aktion seinen Bewacher ab und passte scharf vor das Tor, wo Hübner richtig stand und mühelos einschob. Zur zweiten Halbzeit brachte Co-Trainer Stefan Anders gleich fünf frische Akteure, am Spiel änderte sich jedoch wenig. Kiel war mit seinen schnellen Vorstößen wesentlich gefährlicher, wobei die Gastgeber vor allem auf der linken Eutiner Abwehrseite immer wieder Lücken aufdeckten. So fiel auch der Siegtreffer über diese Seite. Daoud Daoud (68.) schloss aus kurzer Distanz zum 2:1 ab. Ab der 72. Minute spielte Eutin 08 in Überzahl, nachdem Driton Gashi wegen einer Tätlichkeit gegen Danny Cornelius die rote Karte sah. Doch Eutin konnte auch diesen Vorteil nicht nutzen. Die Gäste kämpften zwar um den Ausgleich, doch die vielbeinige Kieler Hintermannschaft brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

„Wir haben nach vorne keine Lösung gefunden, aber selber zu viel zugelassen. Kiel war taktisch klug und in den Zweikämpfen überlegen. Bei uns fehlte einfach die Frische“, sagte Co-Trainer Stefan Anders. Den nächsten Auftritt hat Eutin 08 am Sonnabend, dem 16. Juli beim Blitzturnier des ASV Dersau. Eutin spielt um 14 Uhr gegen den TSV Altenholz, um 15.40 Uhr gegen den Gastgeber und um 17.20 Uhr gegen Concordia Schönkirchen.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2016 | 00:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen