zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 09:11 Uhr

Neun neue Hospizhelfer

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Kreis der ehrenamtlichen Sterbebegleiter der Eutiner Hospizinitiative ist weiter gewachsen

Eine deutliche Verstärkung hat der Kreis der ehrenamtlichen Sterbebegleiter bei der Hospizinitiative Eutin erfahren: Mittwochabend nahmen neun Frauen ihre Urkunde entgegen, die ihnen eine erfolgreiche Ausbildung zur Hospizhelferin bescheinigt. Da alle neun ihre Bereitschaft bekundet haben, für den Verein ehrenamtlich tätig werden zu wollen, wächst die Zahl der Hospizhelfer auf 61 Personen.

„Die sind natürlich nicht alle gleichzeitig im Einsatz“, sagt die Vorsitzende Brigitte Maas. Im Idealfall wechselten sich aktive und passive Phasen über einen Zeitraum von jeweils fünf Monaten ab – was sich natürlich in der Praxis nicht einhalten lasse. „Manche Begleitungen dauern Jahre, andere gehen ganz schnell zu Ende.“

Am jüngsten Befähigungskurs der Hospizinitiative hatten zehn Frauen und ein Mann teilgenommen. Eine Teilnehmerin hat abgebrochen, der Mann war bei der Übergabe der Zertifikate verhindert. Die von Martina Wendler, Leitende Hospizfachkraft des Vereines, und der Krankenhaus-Seelsorgerin Jutta Bilitewski geleitete Fortbildung umfasste 116 Unterrichtsstunden zu den Themen Sterben, Tod und Abschied, zu Demenz, Schmerztherapie, Trauer, Kommunikation und Patientenverfügung. Die Theorie wurde durch ein Praktikum ergänzt, das mindestens 16 Stunden lang auf der Palliativstation des Sankt-Elisabeth-Krankenhauses absolviert wurde.

Trauerbegleiter der Hospizinitiative Eutin stehen schwerkranken und sterbenden Menschen ebenso zur Seite wie deren Angehörigen und Freunden. Der Kreis der Hospizhelfer wird von zwei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen, Martin Wendler und Hannelore Radloff, betreut, sie organisieren auch Fortbildungen oder Befähigungskurse für neue Hospizhelfer.

Der 1997 gegründete Verein hat seinen Sitz in der Albert-Mahlstedt-Straße 20, die Geschäftsstelle ist montags und donnerstags jeweils von 9 bis 12 Uhr besetzt (Telefon 04521/790776, außerhalb der Geschäftszeiten ist ein Anrufbeantworter in Betrieb. Internet: www.hospizinitiative-eutin.de).

zur Startseite

von
erstellt am 28.Apr.2016 | 10:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen