zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

27. März 2017 | 02:39 Uhr

Neue Hotelpläne an der Stadtbucht Eutin

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Die Ostholsteiner“ wollen auf „Sahne-Grundstück“ ein Integrationshotel bauen

Es gibt neue und sehr konkrete Hotelpläne für das städtische Grundstück an der Stadtbucht, für die allerdings das Haus des Gastes weichen müsste: „Die Ostholsteiner“ haben das Interesse bekundet, auf dem „Sahnegrundstück“ ein Hotel zu bauen und zu betreiben.

Reinhard-Ehmke Sohns, (Foto), Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft, schilderte Stadtvertretern und anschließend Journalisten gestern Abend im Rathaus ein Inklusionsprojekt, das 35 Arbeitsplätze schaffen, dem Tourismus neue Impulse verleihen und den Eutinern eine Gastronomie „an einem der schönsten Plätze der Stadt“ bringen könne. „Die Ostholsteiner“ haben 930 Mitarbeiter – davon 550 mit Behinderung, sie betreiben fünf Werkstätten für angepasste Arbeit, aber auch in Oldenburg ein Café und ein Kino und in Eutin den Geschenkeladen „Scandy“ in der Peterstraße.

Ein Integrationshotel an der Stadtbucht hätte, so schildert Sohns, maximal 45 Zimmer, eine Gastronomie und einen kleinen Wellnessbereich, aber keine Tagungsräume. Für Tagungen könnten die Schlossterrassen genutzt werden.

„Ein solches Hotel an einer solchen Stelle wäre eine hervorragende Stelle zur Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung“, sagte Sohns weiter. Konkrete Baupläne gebe es noch nicht, der Einsatz von Architekten werde erst erfolgen, wenn der Ausgang des Bürgerentscheids über das Haus des Gastes am 7. Mai dem Hotel nicht entgegen stehe. Sohns versichert, dass es zwar ein Drei-Sterne-Hotel, aber kein Bauklotz werden solle, sondern ein „leichtes“ Gebäude mit Bezug zur Sadtbucht. Es gebe auch schon erfolgreiche Integrationshotels, zum Beispiel der „Alte Kreisbahnhof“ in Schleswig. Solche Projekte würden aus der Schwerbehindertenabgabe gefördert, deshalb wäre auch ein kleineres Hotel rentabel.

„Das ist ein tolles Projekt“, urteilte Bürgermeister Carsten Behnk. Mit ihm würden an diesem Platz „alle Zielrichtungen“ erfüllt.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mär.2017 | 16:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen