zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 01:30 Uhr

Netz in Plön und Eutin ist aufgerüstet

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Schnelleres Internet für über 6000 Haushalte

Nachdem die Telekom die Telefonnetze in Eutin und Plön aufgerüstet hat, geht sie in die Werbung. Rund 4900 Haushalte in Eutin und im Umfeld der Stadt im Vorwahlnetz 04521 könnten ab sofort schnelles Internet nutzen. In Plön könnten rund 1300 Haushalte ein schnelleres Netz bekommen, wobei auch Häuser in Rathjensdorf und Theresienhof betroffen sind.

Durch sogenanntes Vectoring sind Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s möglich geworden. Das reiche für gleichzeitiges Telefonieren, Surfen und Fernsehen. Das Musikhören, Filme schauen oder auch das Speichern von Dateien in einer Cloud würden bequemer.

„Ab sofort können die ersten Kunden die schnellen Internetanschlüsse online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“, sagt Kirsten Wesche, Regio-Managerin der Deutschen Telekom. „Eine moderne Infrastruktur ist ein digitaler Standortvorteil – für jeden Haushalt, jede Immobilie und die gesamte Stadt.“

Das gelte für rund 4900 Haushalte in Eutin, Bockholt, Fassensdorf, Groß Meinsdorf, Krummsee, Quisdorf, Röbel und Zarnekau. Bis Ende November würden in Eutin noch weitere 5000 Haushalte an das schnelle Netz angeschlossen.

Für Kunden wichtig ist:
Die schnellen Internetverbindungen gibt es nicht automatisch. Wer interessiert ist, muss aktiv werden. Neben einigen Stationen zur persönlichen Information (siehe Info-Kasten) lässt sich auch per Internet recherchieren, welche Produkte am jeweiligen Wohnort möglich sind. Wer einen DSL-Anschluss der Telekom hat, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten ebenfalls nutzen. Da reiche ein Anruf bei der kostenfreien Hotline 0800/3301000.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2016 | 11:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen