zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 09:32 Uhr

Nachwuchs der Gärtnerberufe stand gestern im Mittelpunkt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Nachwuchs des Gärtnerhandwerkes spielte gestern eine zentrale Rolle bei der Landesgartenschau: 172 Namen lang war die Liste der Lehrlinge aus dem ganzen Land, die freigesprochen wurden. Claus Heller, Präsident der Landwirtschaftskammer, verband seine Gratulation mit dem Hinweis, dass es ein „ganz besonders toller Beruf“ sei. „Wie schön dieser Beruf ist, können wir am besten hier auf der Landesgartenschau feststellen.“ Sie verdeutliche die Vielseitigkeit des Gärtnerberufes von der Produktion der Bäume und Stauden bis zur Gestaltung der Beete, Themengärten, Landschaftselemente sowie Grabanlagen, hinzu kämen Gemüsebau und Obstbau. Neben der Übergabe der Gesellenbriefe erfolgte auch die Ernennung eines „Ausbildungsbetriebes des Jahres 2016“: Den Titel erhielt das Grünflächenamt der Landeshauptstadt Kiel. Ausbildungsleiter und Gärtnermeister Jan Doose und Gärtnermeister Julian Bichel nahmen die Urkunde entgegen. In 38 Jahren wurden in Kiel allein 115 Landschaftsgärtner ausgebildet.

Unter den freigesprochenen Gesellen waren auch zwei Landesmeister: Maik Hagelstein, der seine Lehre im aus dem Preetzer Fachbetrieb Lars Mirold absolviert hat, war am 11. Juni
im Berufswettkampf „Landschaftsgärtner-Cup Nord“ Landesmeister 2016 im Garten- und Landschaftsbau geworden. Gemeinsam mit dem Vize-Landesmeister John-William Niklas aus Husum greift Hagelstein am 15. und 16. September auf der GaLaBau-Messe in Nürnberg nach dem deutschen
Titel. Der würde Flugtickets nach Abu Dhabi im kommenden Jahr einschließen, wo die Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2017“ ausgetragen wird.


Freigesprochene aus dem Kreis Ostholstein und dem Kreis Plön:

Gärtner Zierpflanzenbau: Fenja Didzoleit (Bugenhagenwerk Berufsbildungswerk, Timmendorf. Strand), Frederik Wilhelm Ehlers (Gärtnerei Langfeldt, Lütjenburg), Celina Schröder (Rahlf und Söhne, Schürsdorf), Christin Weidemann (Hamer, Altenkrempe), Christina Schappe (Volker Langbehn, Grube).
Baumschule: Christoph Schröder (Rahlf und Söhne, Schürsdorf).
Friedhofsgärtnerei: Tatjana Wetzel (Rickert, Bad Schwartau).
Garten- und Landschaftsbau: Tim Knodel, Tobias Reinke (beide Jan Eskildsen, Malente), Patrick Haß (Bernd Möller, Schellhorn), Marc Steinleitner (Jens Matthiesen, Heikendorf), Kevin Langfeldt (Oskar Petersen, Schwentinental), Florian Vollbracht (Nils Smid, Plön), Maik Hagelstein (Lars Mirold, Preetz), Jasper Thalmann (Grüne Oase, Bad Schwartau).
Garten- und Landschaftsbau Werker: Sebastian Bluhm, Florian Heuser, Kevin Pohlmann, Rico Richter, Daniel Frederik Schmdit, Jascha Schulz (alle Bugenhagen Berufsbildungswerk Timmendorfer Strand).

zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2016 | 12:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen