zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 01:04 Uhr

Musik ist etwas Göttliches

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Guds kärlek är som stranden och som gräset



In den 70er kam ein schwedisches Lied in die Jugendgruppen unserer Gemeinde. Heute ist es Bestandteil unseres Gesangbuches: „Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer“. Es ist ein christlicher Ohrwurm geworden. Weitere Lieder sprechen von den hellen Nächten von „Wind und Weite … wie ein Zuhaus“ – skandinavische Ausdrucksformen von sommerlicher Lebensfreude und Glaubenszuversicht. Diese besondere Verbindung von einprägsamen Melodien und Texten, die meine Naturerfahrung ansprechen, haben mich damals geprägt – und tun es heute noch. Ich will meine Sinne öffnen, um etwas von Gott in meinem unmittelbaren Umfeld zu entdecken, ich will sehen, riechen und hören. „Seht die Lilien auf dem Feld an und lernt von ihnen“, ruft Jesus seinen Jüngerinnen und Jüngern in der Bergpredigt zu. Wir brauchen diese sichtbaren Zeichen für unseren Glauben, die uns auf Gott hinweisen. Wir brauchen die Melodien, die unser Herz berühren und die Seele zum Schwingen bringen. Damit es überhaupt eine Chance hat, uns zu erreichen, braucht es auch die Ruhe und Stille. Der Urlaub bietet eine gute Gelegenheit, dies einzuüben. Aber auch im Alltag sind Ruhe- und Stillephasen notwendig, um etwas von der Nähe Gottes zu erspüren. Probieren Sie es aus!

An diesem Wochenende gibt es eine besondere Möglichkeit, diese Erfahrung mit dem Hören der schwedischen Sommerweisen zu verbinden. In unserem Kirchenkreis ist die Vokalgruppe „ViTarTon“ zu Besuch, singt auf der Landesgartenschau am Samstag und am Sonntag im Gottesdienst in Haffkrug. Eine Gelegenheit, von „Guds kärlek“ und „Wind und Weite wie ein Zuhaus“ zu hören. Sie sind herzlich eingeladen.
Ihr Propst Peter Barz

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2016 | 15:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen