zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

03. Dezember 2016 | 16:43 Uhr

MTV Ahrensbök zieht nach der Pause das Tempo an

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der MTV Ahrensbök gewann in der Fußball-Kreisliga Ostholstein gegen den TSV Schönwalde verdient mit 5:2(1:1) Toren. Die Ahrensböker waren gegen einen personell geschwächten Aufsteiger aus Schönwalde über 90 Minuten überlegen, taten sich im Abschluss aber schwer, so dass die Gäste das Ergebnis lange Zeit offen gestalten konnten.

Von Beginn an ergriff Ahrensbök die Initiative und hatte durch einen Kopfball von Philipp Truschkowski die erste gute Torchance (8.). Schönwalde versuchte das Spiel zu beruhigen, konnte den Ball aber nur selten kontrollieren. Ahrensbök schaltete nach Ballgewinn schnell um und kam zu weiteren guten Möglichkeiten. Mit einem abgefälschten Schuss aus 22 Metern erzielte Maik Schönenberg das 1:0 (15.). Die Gastgeber versäumten es, einen weiteren Treffer nachzulegen. Ein Konter kurz vor der Pause sorgte für den überraschenden Ausgleich. Im ersten Versuch scheiterte Tim Köppen noch am MTV-Torhüter Willi Samariter, doch im Nachschuss war der Schönwalder zum 1:1 erfolgreich (42.).

Nach dem Seitenwechsel machte Ahrensbök weiter Druck und ging durch Cedric Wilken mit 2:1 in Führung (50.). „Wir dachten, dass wir das Spiel jetzt endgültig in den Griff bekommen würden, mussten aber wieder einen Konter zum erneuten Ausgleich hinnehmen“, ärgerte sich Trainer Michael Wilken über das 2:2 durch Christian Schlicht (57.). Die Ahrensböker Antwort ließ nicht lange auf sich warten, Truschkowski traf zum 3:2 (61.). Bei Schönwalde ließen die Kräfte nach, Ahrensbök erhöhte das Tempo. Jannik Palte war zum 4:2 erfolgreich (67.). Jan-Hendrik Renzow sorgte mit dem 5:2 für die Entscheidung (70.). Während der TSV Schönwalde in der Schlussphase kaum noch etwas entgegenzusetzen hatte, ließen die Ahrensböker weitere gute Chancen ungenutzt. „Der Sieg ist verdient, wir hätten bei konsequenterer Chancenausnutzung sogar höher gewinnen können“, sagte Wilken.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2016 | 21:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen