zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

19. Februar 2017 | 12:56 Uhr

Oldenburg in Holstein : Mit Video: Zwei Tote bei schwerem Unfall mit Cabrio

vom
Aus der Onlineredaktion

Bei einem schweren Unfall im Kreis Ostholstein sterben zwei junge Männer - zwei weitere werden verletzt aus dem völlig deformierten Wrack gerettet.

Oldenburg in Holstein | Das Peugeot-Cabrio hatte sich förmlich um den Baum gewickelt, ein Rüstwagen zog es mit einer Seilwinde aus der Böschung: Kurz nach Mitternacht, um 0.25 Uhr, kam es zu einem schweren Unfall am Ortsausgang der Stadt Oldenburg in Holstein. Zwei Männer im Alter von 21 und 37 Jahren sind tot, ein 23-Jähriger wurde lebensgefährlich, ein 25-Jähriger schwer verletzt. Wer von den Männern der Fahrer war, steht noch nicht fest.

Das Auto kam aus noch ungeklärter Ursache in einer lang gezogenen Kurve aus Richtung Klein Wessek von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto derart deformiert, dass sich die Rettung für die Feuerwehr als schwierig gestaltete.

Insgesamt befanden sich vier junge Männer in dem Fahrzeug. Zwei von ihnen rettete die Feuerwehr aus dem völlig zerstörten Pkw. Sie kamen schwer verletzt in die Uni Klinik nach Kiel und Lübeck. Für die beiden weiteren Personen im Fahrzeug kam jede Hilfe zu spät. Sie starben noch im Fahrzeug. Die Feuerwehr musste schweres Gerät einsetzen, um die Toten zu bergen.

Ein Sachverständiger der Dekra wurde angefordert, um die Unfallursache festzustellen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Die Angehörigen wurden von einem Notfallseelsorger betreut.

Im Einsatz waren der Rettungsdienst aus Oldenburg, Heiligenhafen, Kreis Plön und Neustadt. Ebenfalls an der Unfallstelle befanden sich die Polizei und die Feuerwehr Oldenburg. Über den genauen Unfallhergang und die Schadenshöhe können zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden. Während der stundenlangen Rettungs- und Bergungsarbeiten war die K48 in beide Richtungen voll gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 01.Jul.2016 | 06:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert