zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 04:56 Uhr

Medaillenflut für Gastgeber

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Bei den Schwimm-Landesmeisterschaften der Polizei erringen Sportler der PDAFB aus Eutin 15 Titel

Mit einer Medaillenflut für die Starterinnen und Starter der Polizeidirektion für Aus-und Fortbildung und die Bereitschaftspolizei (PDAFB) endeten die Polizei-Landesmeisterschaften im Schwimmen im Eutiner Kirsten-Bruhn-Bad. Gleich 15 Mal standen die Eutiner auf dem Treppchen ganz oben und räumten zusätzlich zweite und dritte Plätze ab.

Über 40 Polizistinnen und Polizisten aus ganz Schleswig-Holstein hatten für die verschiedenen Wettbewerbe rund 130 Meldungen abgegeben. Sie maßen sich in verschiedenen Disziplinen und Alterswertungen. Die Königsdisziplin, den Rettungsmehrkampf, gewann der Eutiner Jannick Schwalm. Der Mehrkampf besteht aus Kleiderschwimmen, Tauchen und Rettungsschwimmen. Schwalm holte sich außerdem Gold über 100 Meter Freistil, 50 Meter Freistil, 50 Meter Schmetterling und in der Mannschaftswertung im Rettungsmehrkampf. Mit zusätzlichen zweiten Plätzen in der 4x50-Meter-Bruststaffel und in der 4x50-Meter-Freistilstaffel wurde er zum erfolgreichsten Starter der Landesmeisterschaften.

Äußerst erfolgreich war auch Jana Reuter. Sie gewann bei fünf Starts drei Mal Gold und zwei Mal Silber. Den Titel gewann sie im Rettungsmehrkampf, über 50 Meter Brust und in der 4x50-Meter-Bruststaffel. Dazu kamen zweite Plätze über 100 Meter Brust und über 4x50 Meter Freistil.

Drei erste Plätze erschwamm auch Matthias Faber. Er siegte im Rettungsmehrkampf seiner Altersklasse und erzielte dabei die Bestleistung aller Rettungsmehrkämpfer. Zudem gewann er im Rettungsmehrkampf der Mannschaften sowie über 50 Meter Freistil. Hinzu kam eine Silbermedaille über 50 Meter Schmetterling. Drei Goldmedaillen erreichte auch Jürgen Legler, der über 50 Meter Rücken, 100 Meter Rücken und 50 Meter Schmetterling siegte.

Jeweils zwei erste Plätze holten sich Katharina Brandt (50 Meter Brust, 4x50 Meter Brust), sowie Betsy Klahr als jüngste Schwimmerin (50 Meter Freistil, 4x50 Brust). Den Erfolg der Starter der PDAFB komplettierte Christoph Reese, der sich Silber über 50 m Freistil und Bronze über 50 m Schmetterling sowie über 100 m Freistil holte.

„Das war ein erfolgreicher Tag“, meinte Michael Meckert, der die Landesmeisterschaften organisierte. Ihm standen viele Helfer zur Seite. So fungierten unter anderem der frühere Olympiateilnehmer im Zehnkampf, Mike Maczey, und Fußball-Nachwuchstrainer Gerd Pomorin als Zeitnehmer, während Fußballtrainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner (Eutin 08) bei den Titelkämpfen die Rolle des Hallensprechers übernahm.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2016 | 21:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen