zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

08. Dezember 2016 | 01:12 Uhr

Mecki Brunner erwartet in Risum-Lindholm abwehrstarke Gastgeber

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Den Fußballern der Sportvereinigung Eutin 08 steht am Sonntag in der Schleswig-Holstein-Liga die weiteste Reise der Saison bevor. Die Eutiner treten um 15 Uhr bei Aufsteiger SV Risum-Lindholm an, der 165 Kilometer von Eutin im Kreis Nordfriesland, nahe Niebüll, zu Hause ist.

Der Eutiner Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner ahnt, was seine Mannschaft morgen Nachmittag in Risum-Lindholm erwartet. „In Oldenburg hat der Aufsteiger zwei Fünfer-Ketten aufgebaut“, weiß Mecki Brunner, der sich von seinem Bruder taktische Hinweise zum Gegner geholt hat. Auch Jannik Fust wusste einiges über die Mannschaft aus Nordfriesland zu berichten, hat er doch in der vergangenen Saison noch mit Blau-Weiß Löwenstedt gegen den SV gespielt. „Der Gegner ist körperlich stark, wir wollen viele Ballkontakte haben und das Spiel schnell machen“, hat sich der Eutiner Coach vorgenommen. Für das Auswärtsspiel muss Brunner erneut auf Kapitän Sönke Meyer verzichten, der eine Fortbildung macht. Außerdem fehlt Kevin Hübner wegen einer Einblutung am Knöchel. „Wir hoffen, dass er zum Spitzenspiel am 28. August gegen Flensburg 08 wieder fit ist“, sagt Brunner.

Nach seiner Verletzung noch nicht einsatzfähige ist Yannik Marschner, der aber in der Woche mit dem Lauftraining beginnen soll. Wieder im Aufgebot steht nach seiner Rotsperre Kevin Wölk, der sich wieder fit gemeldet hat. Aus dienstlichen Gründen konnte Timo Klotz in der ausklingenden Woche kaum trainieren, es ist möglich, dass daher Lion Glosch den Vorzug bekommt. „Wir müssen auf jeden Fall geduldig bleiben und versuchen, den Gegner mit unseren Spielzügen zu überraschen“, weiß der Trainer.

Nach fünf Spielen hat sich Eutin 08 mit 13 Punkten, gleichauf mit dem TSV Schilksee und Flensburg 08 an die Spitze der Tabelle gesetzt. Dabei ließen Torhüter Lennart Weidner und seine Abwehr lediglich einen Gegentreffer zu, den die Eutiner im Auftaktspiel beim 4:1(0:1)-Erfolg gegen Strand 08 durch Marco Pajonk kassierten. Am morgigen Sonntag gilt das Eutiner Hauptaugenmerk dem schnellen Kevin Ferchen, der zuletzt in Oldenburg getroffen hat.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Aug.2016 | 22:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen