zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2016 | 11:04 Uhr

Marion Nieber wurde Schützenkönigin in Griebel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Im Mittelpunkt des Dorffestes rund um die Mehrzweckhalle in Griebel stand dieses Jahr das sportliche Schießen: Die Erwachsenen zielten mit dem Luftgewehr auf den Holzvogel, und der Jugendkönig wurde erstmals mit Pfeil und Bogen ermittelt. Das Vogelschießen gewann Marion Nieber aus Zarnekau. Die höchste Ringzahl beim Bogenschießen erreichte Tom Meyer (12) aus Griebel.

Im Jahr 1995 hatte Gerhard Orth aus Griebel beim Dorffest in Vinzier erstmals das Bogenschießen vorgeführt und zum Mitmachen animiert. In der Folge entstand eine Bogensparte, die die größten sportliche Erfolgen in der Geschichte des Griebeler Sportvereins erreicht hat.

Die Vereinsführung hatte das Rad zurückgedreht und das Bogenschießen wieder ins Programm des Dorffestes aufgenommen. Vom Mittag bis in die späten Abendstunden waren die Schießstände von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zum Testschießen belegt.

Es gab sieben Königsbewerber. Marion Nieber schoss bereits im sechsten Durchgang den Rumpf des Vogels ab. Die neue Schützenkönigin kennt das Feuerwehr- und Vereinsleben, denn sie ist in Sagau und Griebel groß geworden. Ihr Elternhaus, die Familie Ahrens aus Griebel, ist lange
mit dem Dorfleben verbunden, und es nahm neben Marion auch ihre Schwester Britta am Königsschießen teil. Beim Kegeln gab es folgende Sieger: Erster bei den Erwachsenen wurde Dieter Bauer aus Kasseedorf, bei den Kindern und Jugendlichen siegte Anna Carsten aus Vinzier.

Eine weitere Attraktion war der vom Festausschuss ausgerufene Wettbewerb „Unser Dorf ist schön geschmückt“. Eine Jury nahm während des Umzuges eine Bewertung vor und ernannte Renate und Gerhard Hamer zu den Siegern. Insgesamt hatten sich, wie SV-Vorsitzender Jürgen Fischer betonte, die Dorfbewohner viel Mühe gegeben und sehr zahlreich am Fest teilgenommen. Gelegentliche Regenschauer taten dem Fest keinen Abbruch und boten Anlass, sich zum gemütlichen Kaffeetrinken und Speisen in die Halle zu begeben.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2016 | 10:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen