zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2016 | 15:01 Uhr

Luka Weber schießt Pönitzer weiter

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der TSV Malente ist im Fußball-Kreispokal mit einer 1:2(1:0)-Niederlage gegen die Sportvereinigung Pönitz ausgeschieden. Die Malenter gingen in Führung, mussten aber in der letzten Viertelstunde noch zwei Gegentreffer durch Luka Weber hinnehmen.

Auf dem gut präparierten Grandplatz in der Ringstraße fanden die Malenter schnell zu ihrem Spiel, während
sich die Pönitzer auf dem ungewohnten Untergrund schwer taten. Nachdem Florian Stark in der 18. Minute noch am Querbalken gescheitert war, machte er es in der 23. Minute besser, als er ein Zuspiel von Fabian Reichenbach zum 1:0 verwertete. Die Heimmannschaft setzte nach und hatte durch Reichenbach die Chance, auf 2:0 zu erhöhen. Von Pönitz war im ersten Durchgang dagegen nur wenig zu sehen.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb zunächst der TSV Malente die tonangebende Mannschaft. Doch wiederum Reichenbach und Constantin Pyriki nutzten ihre Gelegenheiten nicht. Ab Mitte des zweiten Durchganges erhöhte Pönitz die Schlagzahl und setzte die Gastgeber unter Druck. Klare Torchancen blieben aber Mangelware. Erst in der 77. Minute gelang Luka Weber nach einer Freistoßhereingabe das 1:1. Sieben Minuten später war erneut Weber zur Stelle und traf nach einem Eckball zum 1:2-Endstand.

„Viel mehr Chancen hatten die Pönitzer heute Abend auch nicht, zeigte sich demnach sehr effektiv. Wir hatten dagegen mehr Spielanteile und Gelegenheiten, so dass die Niederlage aus unserer Sicht unglücklich ist“, fasste Liga-Obmann Björn Kurr seine Analyse zusammen. Er lobte die Leistung von Schiedsrichter Heino Kornetzky, der die Partie unauffällig und sicher leitete.

In der Kreisliga erwarten die Malenter am Sonnabend um 16 Uhr den TSV Pansdorf II. Dann stehen mit Arne Anders, Lars Kurr, Niels Matzanke, Kevin Schwatlo, Kevin Förster und Nils Dummer gleich sechs Spieler wieder zur Verfügung, die im Pokalspiel aus beruflichen oder studienbedingten Gründen fehlten.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Sep.2016 | 23:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen