zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

08. Dezember 2016 | 12:55 Uhr

Luisa Schneider ist Deutsche Meisterin

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mehrkämpferinnen des PSV Eutin sind bei Titelkämpfen in Bruchsal erfolgreich

Ihre Spezialdisziplin ist die Leichtathletik, aber auch in den anderen Wettbewerben zeigte Luisa Schneider, was sie kann. „Sie hat einen optimalen Wettkampf gezeigt“, sagt Trainerin Susann Meyer vom Polizeisportverein Eutin. Luisa Schneider wurde in der Altersklasse 12/13 Deutsche Meisterin in Jahn-Sechskampf, der aus je zwei turnerischen, leichtathletischen und Schwimmübungen besteht. Aber auch die Ergebnisse der anderen Mehrkämpfer des PSV Eutin können sich sehen lassen.

Die Eutiner und Malenter Sportlerinnen und Sportler machten sich am Freitagmorgen um 6.30 Uhr mit den Trainerinnen Janina Peglow und Susann Meyer per Bahn auf den Weg zu den Titelkämpfen nach Baden-Württemberg. Schwimmer Matthias Faber hatte einen Bus von der DLRG Eutin vermittelt, mit dem er Feldbetten und großes Gepäck nach Bruchsal brachte.

„Wir hatten unser Einspringen in der Schwimmhalle am Freitag um 20.40 Uhr, das war gewöhnungsbedürftig“, sagte Susann Meyer. Sara Karies blieb da im Bus, sie fühlte sich nicht wohl. Am Wettkampftag war sie zwar noch blass, bewies aber ihre gute Form. Sie zeigte zum Schluss beim Wasserspringen gelungene Sprünge, bei der Siegerehrung war die Freude groß, sie belegte in der Altersklasse 14/15 den fünften Platz. „Damit hatten wir überhaupt nicht gerechnet. Das Ergebnis war Motivation für die ganze Gruppe“, berichtet Susann Meyer.

Pech hatte Julina Lüder in der AK 16/17, beim Schwimmen gab es einen Fehlstart, der sie viel Kraft kostete, weil sie nicht rechtzeitig zurückgerufen werden konnte. Letztlich verpasste sie ihre Bestzeit deutlich und wurde im Jahn-Sechskampf Zwölfte, Carolin Konnert wurde Elfte, Helena Lührs 18. Die Eutiner hatten mit Jesse Scholz und Lasse Lux auch zwei Jungen dabei. Lisa Plath gelang im Deutschen Mehrkampf mit Turnen und Leichtathletik der Sprung aufs Siegertreppchen, sie belegte den dritten Platz.

Luisa Schneider holte viele Punkte auf dem Sportplatz, die 13-Jährige stieß die Kugel über neun Meter weit. Aber auch in den anderen Disziplinen erreichte sie ausgezeichnete Resultate. „Wir haben uns alle sehr mit ihr über den Titel gefreut“, sagte Susann Meyer.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Sep.2016 | 21:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen