zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

10. Dezember 2016 | 19:36 Uhr

Liebing warnt: Parteien nicht diskreditieren

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

CDU-Landesvorsitzender unterstützte seinen Parteifreund Hans-Werner Salomon im Malenter Bürgermeisterwahlkampf

Prominente Unterstützung bekam der CDU-Kandidat für das Malenter Bürgermeisteramt, Hans-Werner Salomon, gestern im Wahlkampf. Der Bundestagsabgeordnete, CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahl im Mai 2017, Ingbert Liebing, besuchte den Info-Stand der CDU am Lenter Platz.

„Ich finde es gut, dass sich die Parteiführung hinter ihre Kandidaten stellt“, erklärte Salomon. Liebing kündigte nicht nur an, im Falle einer Regierungsübernahme in Kiel die Reform des kommunalen Finanzausgleichs zu korrigieren – denn diese gehe zu Lasten des ländlichen Raums. Er warnte außerdem davor, die Parteien auf kommunaler Ebene zu diskreditieren.

„Ich finde die Entwicklung, dass es schick ist, unabhängig zu sein, nicht glücklich.“ Die Bürgermeister seien ganz wichtige Interessenvertreter auf Landes- und Bundesebene. Sie trügen Stimmungsbilder nach Kiel und Berlin. Deswegen sei eine Verankerung der Parteien in den Städten und Gemeinden so wichtig. „Die Bürgermeister tragen dazu bei, die Parteien auf dem Boden zu halten.“

Mit seinem Plädoyer wandte sich Liebing nicht nur gegen die beiden parteiunabhängigen Kandidaten Tanja Rönck, die von den Freien Wählern ins Rennen geschickt wurde, und Christian Witt. Die CDU-Wahlkämpfer kritisierten auch Kandidaten, die ihre Parteizugehörigkeit auf ihren Wahlplakaten verschwiegen und teilten damit einen Seitenhieb auf SPD-Kandidat Jörg Meyer aus, dessen Plakaten das SPD-Logo fehlt.

Immerhin erhält auch Meyer prominente Unterstützung. Am Sonnabend, 28. Mai, also einen Tag vor der Wahl, will SPD-Landeschef und Fraktionsvorsitzender Ralf Stegner von 9.30 bis 10.15 Uhr den SPD-Wahlstand am Lenter Platz besuchen. Bereits am Donnerstag, 26. Mai, will der CDU-Fraktionschef im Landtag, Daniel Günther, mit CDU-Kreischef Ingo Gädechens den CDU-Info-Stand am Lenter Platz besuchen.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2016 | 13:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen