zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 00:58 Uhr

Lichterglanz am Ostsee-Strand

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ostsee-Holstein-Tourismus will mit neuer Winterkampagne Potenzial der dunklen Jahreszeit ausschöpfen

Nach der Sommersaison an der Ostseeküste mit einem Übernachtungsplus von über fünf Prozent im Juli (Quelle: Statistikamt Nord) soll noch lange nicht Schluss sein. Der Ostsee-Holstein-Tourismus (OHT) strebt mit seinen Mitgliedern ein weiteres Wachstum der touristischen Umsätze an der Ostseeküste an. Die neue Winterkampagne mit der neuen, küstenweiten Veranstaltung „Lichtermeer“ soll dazu beitragen.

„Wir sehen in der dunklen Jahreszeit ein Wachstumspotenzial, welches wir mit dieser reichweitenstarken Kampagne ausschöpfen wollen“, sagt Juliane König vom OHT. Den Auftakt dazu bildet die neue Veranstaltung „Lichtermeer“ vom 28. bis 30. Oktober. An diesem Wochenende, wo die Uhren von Sommer- auf Winterzeit umgestellt werden, erstrahlen 15 Urlaubsorte entlang der Ostseeküste und im Binnenland im Lichter-Glanz und läuten gemeinsam die Winter-Zeit in der Region ein. Unter den Orten, die sich an der Aktion beteiligen, befinden sich in der Region Eutin mit dem „Lichterglanz im Schloss“ an diesem Sonntag, 30. Oktober (bereits ausverkauft), Malente, Heiligenhafen, Grömitz, Fehmarn, Haffkrug, Scharbeutz und Timmendorfer Strand.

Bei der Premiere des „Lichtermeers“ können sich die Besucher in vielen Orten verzaubern lassen von den zahlreichen bunten Lichtern, Illuminationen, Feuershows und Fackelwanderungen, sagt König.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Okt.2016 | 16:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen