zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

06. Dezember 2016 | 22:54 Uhr

Lennart Zimmermann erzielt das 100. Saisontor

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die A-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente eilen in der Fußball-Verbandsliga weiter von Sieg zu Sieg. Mit einem 5:0(2:0)-Erfolg bei Preußen Reinfeld untermauerte das Team von Trainer Eddy Schultz seine Aufstiegsambitionen und festigte die Tabellenführung.

Die SG bemängelte den holprigen Untergrund auf dem B-Platz, da der Hauptplatz zum Erstaunen der Gäste gesperrt war. „Eine Zumutung, das ist ein Kartoffelacker, auf dem man den Ball nicht laufen lassen kann“, grollte Schultz. Seiner Mannschaft war es egal, denn die SG Eutin/Malente übernahm sofort die Initiative und ging durch einen direkt verwandelten Eckball von Kapitän Lukas Schultz in der elften Minute in Führung. Nach einer halben Stunde bejubelten die Gäste ihr 100. Saisontor, das Lennart Zimmermann aus rund 25 Metern zum 2:0-Halbzeitstand erzielte.

Im zweiten Durchgang blieb die Partie einseitig. Die SG Eutin/Malente ließ nur eine Torchance zu, die jedoch ungenutzt blieb. Auf der Gegenseite häuften sich die Gelegenheiten. Mit einem Doppelschlag von Marvin Obenaus (55.) und Jesper Görtz (56.) beseitigten die Gäste letzte Zweifel, wer als Sieger den Platz verlassen würde. Den Schlusspunkt setzte Mika Brandenburg mit dem 5:0 in der 80. Minute.

„Wir sind rundum zufrieden, zumal wir zu null gewonnen haben. Vor dem Spiel hatte ich Bedenken, weil Preußen immer eine Wundertüte ist. Usere Spieler waren sehr konzentriert, in der Chancenverwertung aber erneut zu leichtfertig“, sagte Eddy Schultz nach dem Spiel.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Apr.2016 | 22:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen