zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 22:19 Uhr

Landesrekord für Mika Jokschat

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

U16-Kugelstoßer stellt mit 17,26 Metern in Bad Segeberg neue Bestleistung auf – Kreis Ostholstein wird in der Teamwertung Zweiter

Beim traditionellen Leichtathletik-Kreisvergleichskampf der Jahrgänge U12, U14 und U16 erntete der Nachwuchs die ersten Früchte des Wintertrainings. Nach dem ostholsteinischen Sieg bei der erstmaligen Teilnahme 2015 hatte in diesem Jahr Ausrichter Segeberg die Nase vorn. Mit 315 Punkten siegte das Segeberger Team knapp vor Ostholstein, das diesmal 309,5 Punkte sammelte, und Lübeck mit 244 Punkten. Außerdem waren die Kreise Herzogtum Lauenburg und Stormarn am Start. Herausragendes Ergebnis war die Landesbestleistung von Mika Jokschat vom Polizei SV Eutin in der U16 im Kugelstoßen mit 17,26 Meter. Bisher hatte Zehnkämpfer Matthias Prey die Bestmarke mit 16,55 Meter gehalten.

In der U16 glänzte Nick Schmahl vom TSV Heiligenhafen mit 6,27 Metern als Weitsprungsieger vor Allrounder Mika Jokschat, der mit 5,83 Meter ebenfalls
eine persönliche Bestweite sprang. Glänzend aufgelegt war auch der Eutiner Ingmar Egwuatu, der die 50 Meter in 6,40 Sekunden als Sieger heruntertrommelte, nachdem er sich zuvor als Kugelstoßzweiter auf 14,60 Meter verbessert hatte. David Schliep vom Polizei SV Eutin musste sich im Hochsprung nach einem anstrengenden Kaderwochenende mit 1,70 Metern im Hochsprung und dem dritten Platz zufrieden geben. Ebenfalls auf den Bronzeplatz kam Nick Schmahl über 50 Meter in 6,61 Sekunden. Ostholstein gewann die männliche U16-Wertung mit 71 vor dem KLV Segeberg mit 61 Punkten.

Bei den U16-Athletinnen sorgte Laura Asbach vom PSV Eutin wie im Vorjahr für einen Einzelsieg. Sie gewann bei gleicher Höhe von 1,50 Metern vor Alicia Schubert von der LG Schönberg WSK, da sie diese Höhe im ersten Versuch übersprungen hatte. Kugelstoßerin Hanna Ehrich (PSV Eutin) stieß als Zweite 10,40 Meter weit. Die beiden Grömitzer Jugendlichen Bente Kropp im Weitsprung mit 4,82 Metern und Jasmin Braun im 50-Meter-Sprint in 7,30 Sekunden landeten jeweils auf dem vierten Rang. Lauenburg hatte hier mit 59 Punkten die Nase vorn vor Ostholstein mit 54.

In der Altersklasse U14 sorgte Fiete Strube vom PSV Eutin für zwei dritte Plätze im 50-Meter-Sprint in 7,30 Sekunden und im Weitsprung mit 4,56 Metern. In der weiblichen Altersklasse glänzten dagegen drei W12-Athletinnen. Nane Maaß vom TSV Neustadt sprintete über 50 Meter in 7,40 Sekunden zum Sieg vor Amelie Putzer vom PSV Eutin in 7,53 Sekunden. Sie sorgten so für einen ostholsteinischen Doppelsieg, während Finja Plath vom TSV Grömitz mit 4,75 Metern im Weitsprung Zweite wurde. Melissa Schmidt vom TSV Heiligenhafen übersprang wie die Siegerin im Hochsprung 1,40 Meter, hatte sich aber einen Fehlversuch geleistet und wurde ebenfalls Zweite. Sowohl das weibliche als auch das männliche U14-Team kamen jeweils auf den zweiten Rang.

Bei den U12-Kindern verbuchte Luca Erfmann vom TSV Heiligenhafen den einzigen Sieg für Ostholstein. Er gewann den Weitsprung mit 4,43 Metern.

Bei den gleichaltrigen Mädchen sorgte Elisabeth Schmidt vom TSV Neustadt mit dem zweiten Platz im Medizinballwurf mit 10,50 Metern für die beste Platzierung. Pauline Schwarten vom TSV Malente erreichte im Weitsprung mit 4,14 Meter den vierten Platz und Lisanne Schulze vom NTSV Strand 08 freute sich als Fünfte über 7,89 Sekunden im 50-Meter-Lauf. Während die Jungen in der Mannschaftswertung auf den dritten Platz kamen, mussten sich die Mädchen in Bad Segeberg mit dem fünften Rang zufrieden geben.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Nov.2016 | 22:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen