zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

10. Dezember 2016 | 04:17 Uhr

Junge Reiterin für Titelkämpfe nominiert

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Große Freude im Haus Graage in Malente. Kaum eine Woche ist es her, dass sich Chiara-Sophie, beim Bundesnachwuchschampionat der Pony-Vielseitigkeit in Warendorf, mit ihrem Pony „Schierensees Sugar Babe“ den vierten Platz in der Mannschaftswertung und den dritten Platz in der Gesamt-Einzelwertung erkämpft hat. Nun gab es den nächsten Grund zur Freude: Chiara-Sophie Graage wurde vom Landestrainer für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Pony-Vielseitigkeit im hessischen Lauterbach nominiert.

Die deutschen Jugendmeisterschaften sind die wichtigste nationale Veranstaltung für die Nachwuchsreiter in der Disziplin Vielseitigkeit. Seit 1964 ermitteln die Jungen Reiter, seit 1976 auch die Junioren ihre Deutschen Meister. Die deutschen Jugendmeisterschaften der Junioren und Jungen Reiter finden normalerweise gemeinsam statt. Sie werden als internationale Vielseitigkeitsprüfungen ausgetragen, für Junge Reiter (bis 21 Jahre) als CCI**, für Junioren (bis 18 Jahre) als CCI*. Seit 1983 gibt es auch eine nationale Titelkämpfe für Ponyreiter auf dem Niveau einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A.

Die deutsche Meisterschaft der Ponyreiter wird in diesem Jahr vom 16. bis 18. September zusammen mit dem U15-Bundesfinale in Lauterbach in Hessen ausgetragen. Mit im Team um Chiara-Sophie stehen Kaya Thomsen (RuFV Großenwiehe), mit der sie gemeinsam am Bundesnachwuchschampionat der Pony-Vielseitigkeit teilgenommen hat und Thora Rohwedder, die für den Reit- und Fahrverein Gestüt Steendiek an den Start geht.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Aug.2016 | 10:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen