zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

06. Dezember 2016 | 13:08 Uhr

Jecken und ein „Legionär“ stürmten gestern das Rathaus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit donnerndem Getöse erstürmten Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß Plön gestern um 11.11 Uhr das Plöner Rathaus. Das hatten Dr. Henning Höppner als amtierender Bürgermeister sowie Bürgervorsteher Dirk Krüger und seine Stellvertreterin Ursula Sachau gemeinsam mit Rathaus-Mitarbeiter Dirk Mielke einige Sekunden tapfer verteidigt.

Selbst eine Warnung auf die Geflügelpest hielt sie vom Sturm der Flatterbänder nicht ab. Doch die Jecken führten etwas im Schilde: im Gepäck hatten sie Plöns künftigen Bürgermeister Lars Winter, der mit ihnen als „Legionär“ zum Sturm auf das Rathaus ansetzte. Offiziell muss Winter allerdings noch bis zum 1. März warten. Das passt, denn es ist Aschermittwoch, und nach 109 Tagen werden die Karnevalisten den Rathausschlüssel wieder an den Bürgermeister zurückgeben.

Die lustige Gesellschaft wünschte dem erkrankten Bürgermeister Jens Paustian gute Besserung. Im nächsten Jahr, so freuten sich die Jecken, muss dann Lars Winter das Rathaus verteidigen. Ob die Jecken in der Narrenzeit die schlechte Finanzlage der Stadt mit fehlenden Haushalten kompensieren können, ließ der Vorsitzende Günther Kempa offen. Er kenne Haushalte nur aus den Koch-Shows.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Nov.2016 | 13:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen