zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 21:42 Uhr

Jazz bleibt in der Familie

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Axel Schümann löst nach über 25 Jahren seine Mutter an der Spitze des Plöner Jazz-Vereines ab

Es ist amtlich: Dienstagabend wurde in einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand der „Gesellschaft zur Förderung des traditionellen Jazz Plön“ gewählt. Der 1976 gegründete Verein hat aktuell 115 Mitglieder, er veranstaltet durchschnittlich vier Konzerte im Jahr und seit 1997 auch die „Plöner Jazztage“.

Die Vorsitzende Ellen Schümann, die stellvertretende Vorsitzende Gudrun Thielscher und die Schatzmeisterin Ingrid Eberhardt hatten im April angekündigt, dass sie ihre Ämter aufgeben werden. Dienstag wurde Axel Schümann als neuer Vorsitzender gewählt, er löst seine Mutter nach 25 Jahren ab. Ebenfalls einmütig wurden Rosemarie Krützfeldt als stellvertretende Vorsitzende und Björn Inkermann als Schatzmeister gewählt.

Unter der Versammlungsleitung des Kreistagsabgeordneten Horst Thielscher präsentierte der bisherige Vorstand den Jahresbericht 2016, ließ neben einer vereinsinternen 5-Seen-Schifffahrt und der Plöner Kulturnacht auch diverse Konzerte und das Jazzfestival, die „Plöner Jazztage“ heißen, Revue passieren. Der neue Vorsitzende Axel Schümann ist schon lange im Hintergrund des Vereins aktiv gewesen und hat nun den Schritt in den Vorstand gewagt. Der gebürtige Plöner will, wie er ankündigte, Traditionen pflegen und nichts Grundlegendes umkrempeln. Aber optimieren und neue Dinge ausprobieren, zusätzliche Veranstaltungen im Rahmen des Jazzfestivals organisieren und die Jugend an die traditionelle Jazzmusik heranführen seien ihm wichtige Punkte. Teamgeist sei für ihn die Basis für ein harmonisches und erfolgreiches Miteinander: „Wir sind ein Team!“

Rosemarie Krützfeldt sagte, sie hoffe, dass sie mit dem Hintergrund einer eigenen Künstleragentur neue Impulse setzen könne. Björn Inkermann will seine Fähigkeiten als IT-Fachmann bei der Überarbeitung des Internetauftritts des Vereines einbringen. In Planung ist ein Ticketsystem, also die Möglichkeit, Karten für Konzerte über das Internet zu bestellen.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2016 | 14:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen