zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

03. Dezember 2016 | 07:50 Uhr

Jannik Fust fehlt nur ein Tor

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Schleswig-Holstein-Liga: Eutin 08 erwartet am morgigen Sonnabend um 14 Uhr Holstein Kiel II

Der 4:0(2:0)-Erfolg am Mittwochabend gegen den TSV Kropp brachte für Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner einige Erkentnisse. Der Kader der Fußballer von Eutin 08 ist breit aufgestellt. So konnte Brunner den Ausfall der drei Leistungsträger Sönke Meyer, Kevin Wölk (beide gesperrt) und Florian Ziehmer verkraften. Am Sonnabend um 14 Uhr gegen Holstein Kiel II wird es sicher schwerer. „Holstein hat ein ganz anderes Tempo“, weiß Brunner.

Die Eutiner haben mit dem klaren Erfolg auch die Tabellenspitze der Schleswig-Holstein-Liga übernommen.
Regionalliga-Absteiger TSV Schilksee musste sich im Wochentagsspiel gegen den TSB Flensburg mit einem 1:1 zufrieden geben, der VfR Neumünster verbuchte bei Strand 08 mit 2:2(0:2) Toren ebenfalls nur einen Punkt. Flensburg 08 brachte von Holstein Kiel II ein 3:3-Unentschieden mit.

Mecki Brunner muss morgen erneut auf Meyer und Wölk verzichten, hat dafür aber mit Innenverteidiger Philipp Schümann eine weitere Option. Zudem gönnte er Florian Stahl gegen den TSV Kropp eine kleine Pause, der wegen einer Knieoperation nur eine verkürzte Sommervorbereitung absolvieren konnte. Stahl dankte es ihm mit einem Katapultstart, zog direkt nach seiner Einwechslung energisch in den Gästestrafraum und konnte dort nur mit einem Foul gestoppt werden. Den Elfmeter schoss Stahl selbst – und tankte so enormes Selbstvertrauen.

Einen ähnlichen Schub wünscht sich Mecki Brunner für seine zweite Spitze, Jannik Fust, der mit großem Pensum überzeugt, bislang aber noch auf seinen ersten Treffer wartet. „Jannik Fust ist sehr fleißig und wird sich noch mit Toren belohnen“, weiß der Trainer, der als gefürchteter Torjäger der achtziger und neunziger Jahre weiß, wie es sich anfühlt, wenn sich Torerfolge eine zeitlang nicht einstellen.

Im Eutiner Abwehrzentrum hat Christian Rave gut mit Dennis Voss harmoniert, als Außenverteidiger haben Sebastian Witt und Timo Klotz dem Spiel auch in der Offensive Impulse gegeben. Allerdings wechselte Mecki Brunner am Mittwoch Timo Klotz wegen Kniebeschwerden aus. Eine wichtige Stütze könnte morgen wieder Florian Ziehmer werden. „Wir hoffen, dass er bis dahin wieder fit wird“, meinte Mecki Brunner nach dem Spiel.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Aug.2016 | 21:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen